Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63168

Weiterbildungsinstitut CASC gegründet

Campus Advanced Studies Center (CASC) bietet 2009 erste Masterprogramme an

(lifePR) (Neubiberg, ) Seit Ende Juli hat die Universität der Bundeswehr München mit CASC ein eigenes Weiterbildungsinstitut. CASC steht für Campus Advanced Studies Center. In der Hand des Weiterbildungsinstituts liegt die gesamte wissenschaftliche Weiterbildung der Universität der Bundeswehr München. Erstmals ist die Universität damit in der Lage, postgraduale, berufsbegleitende Master-Studiengänge anzubieten und hierfür akademische Abschlüsse mit ihrem eigenen Siegel zu vergeben. Das erste Master-Programm startet im April 2009.

Mit der Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung und des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat die Universität der Bundeswehr München das Institut am 29. Juli ins Leben gerufen. Zum Vorstand wurde Prof. Uwe Borghoff bestellt. Geschäftsführerin von CASC ist Dr. Nicol Matzner-Vogel.

Das Portfolio des Weiterbildungsinstituts soll künftig neben Master- Studiengängen auch Zertifikatsprogramme, Summer Schools sowie auf die Bedürfnisse der Industrie und der Bundeswehr abgestimmte Weiterbildungsangebote umfassen.

Die Ziele von CASC sind,

- sämtliche Aktivitäten der wissenschaftlichen Weiterbildung der Universität der Bundeswehr München zu bündeln.

- den Transfer zwischen universitären Forschungsstärken und der wissenschaftlichen Weiterbildung zu erreichen.

- die Universität der Bundeswehr München als professionellen Anbieter auf dem Markt der wissenschaftlichen Weiterbildung zu positionieren.

- attraktive und professionelle Weiterbildungsangebote für die Alumni der Universität der Bundeswehr München und den Führungskräftenachwuchs in der Industrie anzubieten.

- Kontakte zwischen Absolventen und potentiellen Arbeitgebern aufzubauen und damit die Karrieren der Programmteilnehmer zu fördern.

International MBA für Offiziere und Master in Satellite Navigation Nach der Aufbauphase von CASC startet im April 2009 das erste Programm, der International MBA für Offiziere. Der Studiengang wird in Kooperation mit der renommierten European School of Business(ESB) der Hochschule Reutlingen angeboten und dient der maßgeschneiderten Vorbereitung von Zeitoffizieren auf Führungsaufgaben in der zivilen Wirtschaft. Für 2009 ist die Umsetzung mindestens eines weiteren Master-Programms geplant: Unter Federführung von Prof. Günter Hein und Prof. Bernd Eissfeller vom Institut für Erdmessung und Navigation entwickelt die Universität der Bundeswehr München den Weiterbildungs-Master "Satellite Navigation".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer