Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342421

Online-Videos: Welchen Beitrag leisten sie zur Medienbildung?

Erziehungs- und Medienwissenschaftler der Uni Bremen laden am 5. und 6. September zu Symposium ein / Abendveranstaltung im City46 bietet interaktives Kino und zeigt Beispiele aus 40 Jahren Erklärfernsehen / Anmeldungen noch möglich / Teilnahme kostenlos

(lifePR) (Bremen, ) Die Sendung mit der Maus" war eine der ersten: In kurzen Filmen erläutern ihre Macher komplexe Zusammenhänge und Alltagsfragen. Mittlerweile findet man so genannte Erklär- oder Lernvideos überall im Internet und sie verzeichnen enorme Zuwachsraten. Denn immer mehr Internetnutzer sehen sich lieber ein Video an, als Texte zu lesen. Welchen Beitrag leisten Online-Videos für die Medienbildung? Wie sollte man sie didaktisch gestalten, so dass der Lernerfolg möglichst hoch ist? Welche ästhetischen Kriterien muss man dafür entwickeln? Wo liegen ihre Potenziale und Grenzen gegenüber Text-Bild-Arrangements wie zum Beispiel Lehrbüchern? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt eines Symposiums, zu dem Erziehungs- und Medienwissenschaftler der Universität Bremen am Mittwoch und Donnerstag, den 5. und 6. September 2012, einladen. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind noch unter http://blogs.uni-bremen.de/lernenmitvideo/ möglich.

40 Jahre Erklärfernsehen im Kino City46

Einer der Höhepunkte ist die Abendveranstaltung "Lernen mit Online-Video: Bildungsfernsehen 2.0 oder YouSchule?" am Mittwoch im Bremer Kino City46: Hier zeigen die Veranstalter Beispiele aus 40 Jahren Erklärfernsehen mit aktuellen Clips aus den beiden Internetportalen YouTube und Vimeo sowie der Online-Community draufhaber.tv. Dabei handelt es sich um ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt, das der beruflichen Orientierung von Jugendlichen dient. Unter www.draufhaber.tv können sie und junge Erwachsene per Video zeigen, was sie können (Performanzvideos), erklären, wie das geht (Erklärvideos) und sich gegenseitig helfen, Interessen und Expertise zu entwickeln. Im Sinne eines interaktiven Kinos wird das Publikum im Kino City46 bei der Vorstellung zur Jury. Mit dabei ist unter anderem das Team von draufhaber.tv.

Zu dem Symposium werden Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Fernsehproduktion von Wissenssendungen sowie der Produktion von Erklärvideos im Internet erwartet. Zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland und der Schweiz tauschen sie sich über ihre Sicht auf die didaktische und ästhetische Gestaltung von Performanz- und Erklärvideos aus. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Ausführliche Informationen zur Abendveranstaltung und dem gesamten Programm gibt es unter http://blogs.uni-bremen.de/lernenmitvideo/abendveranstaltung/ und http://blogs.uni-bremen.de/lernenmitvideo/symposium/ .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer