Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134386

Klimahausaufgaben gemacht

Null-CO2-Emissionen-Produktion bei Lebensbaum

(lifePR) (Diepholz, ) Die Spatzen pfeifen es seit Wochen von den Dächern: Auf dem Klimagipfel in Kopenhagen wird es wohl nicht den entscheidenden Durchbruch zum weltweit gemeinsamen Klimaschutz geben. Umso wichtiger, dass Unternehmen wie Lebensbaum ihre Hausaufgaben bereits gemacht haben. In der Produktion des Spezialisten für Kaffee, Tee und Gewürze aus ökologischem Landbau fallen keine CO2 - Emissionen mehr an. Das Unternehmen setzt zu 100 Prozent auf regenerative Energien. Die energiesparenden Maschinen werden mit lokalem Ökostrom betrieben und die Produktions- und Lagerhallen mit einer neu installierten Erdwärme-Anlage temperiert. Darüber hinaus sind alle Gebäude aufwendig gedämmt. "Wir wollen so wenig Energie wie möglich verbrauchen. Investitionen in ressourcensparende Spitzentechnologien sind nicht nur ökologisch, sondern immer auch ökonomisch sinnvoll " erklärt Lebensbaum Gründer und Eigentümer Ulrich Walter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer