Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134386

Klimahausaufgaben gemacht

Null-CO2-Emissionen-Produktion bei Lebensbaum

(lifePR) (Diepholz, ) Die Spatzen pfeifen es seit Wochen von den Dächern: Auf dem Klimagipfel in Kopenhagen wird es wohl nicht den entscheidenden Durchbruch zum weltweit gemeinsamen Klimaschutz geben. Umso wichtiger, dass Unternehmen wie Lebensbaum ihre Hausaufgaben bereits gemacht haben. In der Produktion des Spezialisten für Kaffee, Tee und Gewürze aus ökologischem Landbau fallen keine CO2 - Emissionen mehr an. Das Unternehmen setzt zu 100 Prozent auf regenerative Energien. Die energiesparenden Maschinen werden mit lokalem Ökostrom betrieben und die Produktions- und Lagerhallen mit einer neu installierten Erdwärme-Anlage temperiert. Darüber hinaus sind alle Gebäude aufwendig gedämmt. "Wir wollen so wenig Energie wie möglich verbrauchen. Investitionen in ressourcensparende Spitzentechnologien sind nicht nur ökologisch, sondern immer auch ökonomisch sinnvoll " erklärt Lebensbaum Gründer und Eigentümer Ulrich Walter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Lex van Someren & Freunde

, Freizeit & Hobby, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Als besonderes Highlight können Besucher am Samstagabend in die Welt von Lex van Someren eintauchen. Unter dem Motto „Wie im Himmel" entführt...

Disclaimer