Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 531709

Lebensmittelforum Bremerhaven

Branche trifft sich erstmalig am 28. Mai 2015 zur Konferenz mit den Schwerpunktthemen "Online-Marketing und Online-Handel".

(lifePR) (Bremerhaven, ) Am Internet kommt der Handel schon lange nicht mehr vorbei. Auch die Lebensmittelwirtschaft steht aktuell vor der Herausforderung, über das virtuelle Netz Kunden binden und neue Märkte und Nischen erobern zu müssen. Hier setzt das neu initiierte "Lebensmittelforum Bremerhaven" in diesem Jahr thematisch an. Zu seiner Auftaktveranstaltung am 28. Mai 2015 rückt es das Thema "Online-Marketing und Online-Handel: Chancen und Risiken für die Lebensmittelwirtschaft" in den Vordergrund.

Die eintägige Fachveranstaltung im Bremerhavener "Forum Fischbahnhof" beleuchtet Trends und Innovationen in der Lebensmittelwirtschaft. Sie bietet allen Akteuren erstmals einen kompakten Rahmen für neue Erkenntnisse, fachliche Diskussionen und gegenseitigen Austausch. Insgesamt neun hochkarätige Fachvorträge über das Foodshopping in der Zukunft, das Experiment "Amazon Fresh", Herausforderungen der Handelslogistik oder über die Zukunft des digitalen Marketings, stehen auf dem Programm. Ergänzt wird es von einer Podiumsdiskussion und Best Practice-Beispielen aus dem In- und Ausland. Der Lebensmittelexperte und Fernsehjournalist Werner Prill moderiert die Veranstaltung.

Veranstaltet wird das "Lebensmittelforum Bremerhaven" von der Bremerhavener Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS in Kooperation mit dem Forschungsinstitut ttz Bremerhaven und dem Verband Nahrungs- und Genussmittelindustrie Bremen e. V. (NaGeB). "Bremen und Bremerhaven sind zwei bedeutende, unverzichtbare Standorte für die Lebensmittelwirtschaft in Deutschland und darüber hinaus. Hier werden nicht nur Lebensmittel produziert, hier sind beispielsweise auch hervorragende begleitende Netzwerke in der Forschung und Logistik entstanden", sagt Bremens Wirtschaftssenator Martin Günthner.

"Informieren und Netzwerken steht bei unserer neuen Veranstaltungsreihe im Vordergrund", betont Nils Schnorrenberger Geschäftsführer der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH. "In dem sich rasant veränderndem Geschäftsfeld von Online-Marketing und Online-Handel liegen für die Nahrungsmittelwirtschaft große Chancen, aber auch Risiken. Hierüber werden wir uns austauschen und diskutieren."

Die Veranstalter rechnen zur Premiere des Fachforums mit gut 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Noch bis zum 31. März 2015 können sich Interessierte zu einem vergünstigten Preis (Early Bird) anmelden. Statt 230 Euro zzgl. Mehrwertsteuer liegt der Frühbucherpreis bei 180 Euro.

Die Veranstaltung soll jährlich in Bremerhaven stattfinden und überregional den Fisch- und Lebensmittelstandort noch bekannter machen und die Kompetenzen und Standortvorteile herausstellen.

Weitere Informationen im Internet: www.lebensmittelforum-bremerhaven.de.

Über ttz Bremerhaven

Das ttz Bremerhaven ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit. Seit mehr als 25 Jahren begleitet es Unternehmen jeder Größenordnung bei der Planung und Durchführung von Innovationsvorhaben und der Akquisition entsprechender Fördermittel auf nationaler und europäischer Ebene. www.ttz-bremerhaven.de
Die Veranstaltung wird von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fischereifonds unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bio-Fachhandel als Ort des ethischen Einkaufs

, Essen & Trinken, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag. Seit 1931 schafft der Gedenktag, der bis auf Franz von Assisi zurückgeht, Aufmerksamkeit für die Rechte...

Kulinarische Herbstzeit im Erlebnishotel Krauthof eröffnet

, Essen & Trinken, Hotel Krauthof

Hausgemachte Wildmaultäschle an Wacholderrahm mit Feldsalatbouquet und gebratenen Steinpilzen, Edelwildgulasch vom Hirsch mit Preiselbeeren dazu...

"Wer als Selbstversorger autark und naturnah leben will, braucht einen eigenen Keller"

, Essen & Trinken, Neuschwander GmbH

Der Traum vom ursprünglichen Leben ist heute wieder lebendiger denn je zuvor. Immer mehr Menschen bauen ihr Obst und Gemüse selbst an, ernten,...

Disclaimer