Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153079

KUP-Marktplattform online

(lifePR) (Bremerhaven, ) Seit März 2010 ist die KUP-Marktplattform www.kup-netzwerk.info online. Sie bietet Marktteilnehmern aus dem Bereich der Kurzumtriebsplantagen einen Ort, um gezielt geschäftliche Kontakte zu knüpfen sowie zum Wissensaustausch mit regionalen und überregionalen Kompetenzcentren.

Kurzumtriebsplantagen (KUP) sind Anpflanzungen schnell wachsender Bäume auf land- oder forstwirtschaftlichen Flächen, die innerhalb kurzer Zeit Holz als nachwachsenden Rohstoff liefern. Unter der Leitung des ttz Bremerhaven wird seit Januar 2010 ein nationales Netzwerk zur effizienten Gewinnung regenerativer Holzenergie etabliert. Es umfasst die gesamte Wertschöpfungskette sogenannter KUP sowie Verbände und Forschungseinrichtungen. Ziel ist die Verknüpfung geeigneter Akteure, um dieses in Deutschland noch junge Innovationsfeld zu stärken, Aufträge für die Netzwerk-Partner zu generieren und Wissenstransfer aus Kompentenzzentren in den Markt zu stärken.

Seit März 2010 ist die KUP-Marktplattform www.kup-netzwerk.info online. Die Internetseite dient als erste Anlaufstelle für Unternehmer, Experten und Interessierte im Bereich Energieholzanbau. Die Kernaufgaben der Seite sind:

1. Marktpartner im KUP-Bereich projektorientiert zu verknüpfen, um neue KUP-Projekte anzuschieben
2. Ausbau des Informationsflusses von regionalen und überregionalen F&E-Kompetenzzentren zu Unternehmen

Viele Unternehmer sind stark an Energieholz aus Kurzumtriebsplantagen interessiert, suchen jedoch noch kompetente und unabhängige Experten zu diesem Thema, um ihre Investitionsentscheidung abzusichern. Weiterhin brauchen Unternehmer erfahrene Partner, um eine KUP erfolgreich anzulegen, zu bewirtschaften und dessen Produkte zu vermarkten. Beides kann die KUP-Marktplattform über verschiedene Funktionen wie die Marktpartnerkarte und die Marktpartnersuche leisten. Weiterhin bietet sie F&E-Einrichtungen die Möglichkeit, auf ihre neuesten Veröffentlichungen und Veranstaltungen aufmerksam zu machen und diese ggf. zu vermarkten.

Die kostenfreie Registrierung auf der KUP-Marktplattform dient dazu, eine starke Vernetzung geeigneter Marktpartner sicherzustellen. Mittelfristig soll die Marktplattform als Handelsplattform ausgebaut werden. So werden Nutzer in Zukunft die Möglichkeit bekommen, tagesaktuell Rohstoff-Mengen und Dienstleistungen anzubieten.

Das Projekt KUP-Netzwerk ist Stützpunkt der europaweiten Sustainable Energy Week und nominiert für den Award "Sustainable Demonstration Projects". In diesem Rahmen findet am Dienstag, 23.03.2010, ein Workshop, offen für Fachjournalisten, in Göttingen statt. Der Titel lautet "Bioenergie aus Kurzumtriebsplantagen". Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.kup-netzwerk.info und www.ttz-bremerhaven.de.

ttz Bremerhaven

Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Team ausgewiesener Experten in den Bereichen Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik, Analytik sowie Wasser-, Energie- und Landschaftsmanagement, Gesundheitssysteme sowie Verwaltung & Software.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Jetzt Veranstaltungstermine für das nächste KalendariUM melden!

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Wir möchten Sie heute auf den Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe unseres uckermarkweiten Veranstaltungskalend­ers kalendariUM für die Monate...

2016: Ein Jahr der Rekorde für die Nürnberger Messe

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Bei der Bilanzpressekonferen­z kündigten die Manager für das kommende Jahr ein Feuerwerk an Innovationen und Investitionen an. Geplant sind zehn...

Disclaimer