Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131551

Starke Kompetenz in Sachen Küche

TrendSet und küchentrends arbeiten zukünftig stärker zusammen

(lifePR) (München, ) Durch den Schulterschluss der beiden erfolgreichen Münchner Fachmessen TrendSet und küchentrends entsteht eine ideale Symbiose. Die Kompetenz des Messestandorts München und der beiden Messen im Bereich Küchen werden dadurch deutlich gestärkt. "Hier kommt zusammen, was eigentlich schon lange zusammen gehört: Nämlich der Topf auf den Herd", erklärt Klaus Pannier, Geschäftsführer der TrendSet.

Auf der einen Seite die TrendSet: Die etablierte internationale Fachmesse für Wohnambiente, Tischkultur, Lebensart ist die erfolgreichste ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum mit einer starken Kompetenz im Bereich Küchenutensilien und Küchenaccessoires. Marken wie Emsa, Silit, alfi, GEFU, Victorinox, Kaiser, Rösle, Le Creuset, Microplane, PSP Peugeot oder Riess Kelomat stellen seit Jahren regelmäßig Ihre Neuheiten zwei Mal im Jahr auf der TrendSet aus. So ist die TrendSet auch für die Facheinkäufer im Bereich Küchenutensilien ein fest eingeplanter Ordertermin.

Auf der anderen Seite die küchentrends: Die aufstrebende Fachmesse für Küchenexperten präsentiert 2010 jetzt neu neben Elektrogeräten, Armaturen, Spülen, Arbeitsplatten, Dunsthauben, Leuchten, Software, Kaffeemaschinen und Zubehör für die Küche erstmals auch Premium-Einbauküchen, Küchenaccessoires, Küchenwerkzeug sowie eine Schreiner-/Tischlerwelt.

Hersteller wie KitchenAid oder Villeroy & Boch stellen bereits auf beiden Fachmessen aus. Auch für viele der anderen Aussteller bietet eine bessere Verzahnung der beiden erfolgreichen Messen im Küchenbereich einen interessanten Mehrwert. Die Ziele der strategischen Kooperation der beiden Messen sind unter anderem der Austausch von Wissen, die Bildung von Synergien, die Zusammenfassung von Prozessen und Abläufen sowie eine nachhaltige Entwicklung beider Messen, wovon alle gleichermaßen profitieren sollen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer