Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546326

JEAN PAUL Tage Bad Berneck 2015

"Auf Schusters Rappen" - Wandern trifft auf Kultur im Fichtelgebirge

(lifePR) (Fichtelberg/München, ) Nach der erfolgreichen Premiere 2014 laden die JEAN PAUL Tage Bad Berneck erneut zum literarisch-musikalischen Festwochenende ins Fichtelgebirge. Ganz im Zeichen der großen Leidenschaft Jean Pauls - dem Wandern - genießen Besucher vom 9. bis 11. Oktober 2015 unterhaltsame Geschichten und Vorträge rund um die Zeit des berühmten deutschen Schriftstellers sowie inspirierende Konzerte mit renommierten Künstlern. Passend dazu folgen sie auf einem Teilstück des insgesamt 200 Kilometer langen Jean-Paul-Wegs seinen literarischen Spuren durch die Natur des Fichtelgebirges. Gekennzeichnet durch idyllische Wälder, Felsen, Flüsse und Burgruinen, gilt die Landschaft bei Bad Berneck nicht umsonst als Ursprung der Romantik. Im "Goldenen Oktober" - einer der schönsten Jahreszeiten der Region - umrahmt sie in leuchtend bunten Herbstfarben das Festspiel-Wochenende.

Vom "Vergnügten Schulmeisterlein" bis zur "Unsterblichkeit der Seele" - durch die Jean Paul Tage leben der Poet und seine Zeit wieder in besonderer Weise auf. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe gibt Hans-Jürgen Schatz, künstlerischer Leiter der Festtage und Schauspieler, mit einer Lesung zum Thema "Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal". Die von Jean Paul verfasste Geschichte erzählt emotional und voller Humor von einem armseligen und doch glücklichen Leben.

Einen ersten Vorgeschmack aus dem "Leben des vergnügten Schulmeisterlein Maria Wutz in Auenthal" gibt es als Hörprobe unter www.piroth-kommunikation.com. "Den Widrigkeiten des Lebens weiß der Held der Geschichte schon als junger Mann erfolgreich zu begegnen. Er beherrscht die Wutzische Kunst, stets fröhlich zu sein", so beschreibt Schatz die von ihm gelesenen Zeilen.

Am Samstag beleuchtet Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold das Wandern und Reisen zu Zeiten Jean Pauls. In diesem Rahmen wird in einem interessanten Vortrag erklärt, weshalb der deutsche Schriftsteller so gerne zu Fuß durch die Wälder des Fichtelgebirges zog oder woher der Begriff "Auf Schusters Rappen" stammt. Im Anschluss freuen sich Musikliebhaber auf ein Konzert mit dem weltweit renommierten Bariton Andreas Schmidt und den Solisten der Berliner Philharmoniker. Unter dem Titel "Das Wandern ist des Müllers Lust" werden Franz Schubert Lieder, Wolfgang Amadeus Mozarts Streichquartett B-Dur KV 458 "Jagdquartett" sowie Joseph Haydns Streichquartett C-Dur op. 76, Nr. 3 "Kaiserquartett" in stimmungsvoller Umgebung in der Evangelisch-Lutherischen Dreifaltigkeitskirche dargeboten. Während des Festgottesdienstes am Sonntag liest Hans-Jürgen Schatz aus Jean Pauls "Selina oder über die Unsterblichkeit der Seele" den Abschnitt "Der Vernichtglaube". Das Festwochenende wird am Nachmittag mit Liedern und Geschichten zum Thema "Wer recht in Freuden wandern will" abgerundet.

Zu Lebzeiten zählte Jean Paul zu den geistreichsten und anerkanntesten Literaten im deutschen Sprachraum. Mit seiner Heimat Oberfranken eng verbunden, ließ er die Liebe zu den malerischen Orten der Umgebung in viele seiner Schriftstücke einfließen. Kraft und Inspiration schöpfte er dabei während zahlreicher Exkurse durch das Fichtelgebirge. Im Rahmen der Festtage teilen Wanderbegeisterte Jean Pauls Leidenschaft für die idyllische Landschaft und erwandern einen Streckenabschnitt des nach ihm benannten Themenwegs. Auf der 13 Kilometer langen Wegstrecke "Bernecker Pfefferkuchen" - dem Lieblingsgebäck des Literaten - geht es von Bad Berneck über die Entenmühle und die Burgruine Stein nach Bischofsgrün. Begleitet von Aphorismen- und Informationstafeln erfahren Besucher ganzjährig Interessantes und Kurioses aus dem Leben und den Werken des bekannten Literaten.

Während des Wochenendes übernachten Besucher im Gasthof & Hotel "Schwarzes Roß" und im Hotel & Gasthof "Goldener Hirsch" für zwei Nächte im Komfort-Doppelzimmer mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und einem Edelfränkischen 3-Gänge-Menü für 150 Euro pro Person. Das "Hotel Bauer" bietet außerdem zwei Nächte mit Frühstück für 100 Euro pro Person im Doppelzimmer an.

Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V

Die Ferienregion Fichtelgebirge liegt in Oberfranken / Nordbayern und reicht von Bayreuth im Westen bis zur tschechischen Grenze im Osten, im Norden bis nach Hof und im Süden bis nach Waldsassen in die nördliche Oberpfalz. Das wald- und gesteinsreiche Fichtelgebirge erhebt sich hufeisenförmig auf bis zu 1.000 Meter und gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Der Ochsenkopf lockt ganzjährig Urlauber in das beliebte Natur- und Aktivgebiet. Entlang des Fränkischen Gebirgswanderwegs sowie dem Mainradweg erstreckt sich die unberührte Natur und Felsenlandschaft des Geoparks Bayern-Böhmen. Kulturliebhabern ist die Region insbesondere durch die jährlich stattfindenden Wagner- und Luisenburg-Festspiele bekannt. Genussreisende werden verwöhnt mit lokalen Speisen wie Sauerbraten mit Lebkuchensoße oder mit Kräuterspezialitäten von den Partnern des "Essbaren Fichtelgebirges". Entlang der Porzellanstraße geben renommierte Hersteller wie Rosenthal und Hutschenreuther sowie das staatliche Museum für Porzellan, das "Porzellanikon", Einblicke in die lange Tradition der Porzellanherstellung und bieten hochwertiges Porzellan im Direktverkauf. www.tz-fichtelgebirge.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Auf die Schnelle Kraft tanken

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Manchmal wirken schon wenige Tage Auszeit vom Alltag Wunder. Besonders wirksam sind sie in einem prädikatisierten Heilklima-Kurort wie Oberstaufen....

Disclaimer