Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64155

Tiroler Pitztal – Sicherer Kletterspaß der Superlative für Groß und Klein

Neuer Kletterpark verzeichnet enormen Zulauf von Kindern wie Könnern

(lifePR) (Wenns im Pitztal, Tirol, ) Interessante Entwicklung im Tiroler Pitztal. Das bekannte und überaus beliebtes Kletterparadies verzeichnet eine enorme Nachfrage bei Jung- und Neukletterern.

Aufgrund seiner Geländestruktur und Höhenlage ist die Region von jeher ein naturgegebenes Kletterrevier, das keine Wünsche offen lässt. Umringt von zahlreichen Dreitausendern, darunter die berühmte Wildspitze, dem Hausberg des Tals, bietet es unzählige Klettertouren sämtlicher Schwierigkeitsgrade in atemberaubender hochalpiner Gebirgslandschaft.

Die Sicherheit beim Kletterspaß steht an oberster Stelle: Die bestens qualifizierten Pitztaler Bergsteigerschulen sorgen dafür und bieten Naturgenuss der Superlative auf unterschiedlichsten Routen und für jeden Anspruch in den beiden Kletterzentren der Region: Am Pitztaler Gletscher bzw. im Rifflsee-Gebiet am Talende und in der Region Hochzeiger am Taleingang.

Hier, in Jerzens, hat man sich ganz der Kletter-Ausbildung verschrieben und errichtete einen großen Kletterpark im Hochwald auf einem beeindruckenden Felsblock, nur einige Gehminuten oberhalb der Talstation Hochzeiger-Bergbahn entfernt. Mit unterschiedlichsten Routen und Schwierigkeitsgraden, zwei Klettersteigen und einer Seilbrücke ausgestattet, richtet er sich sowohl an Kinder wie Erwachsene, Anfänger wie Fortgeschrittene und wird sogar mittlerweile für Profi-Weiterbildung genutzt. Beim Schnupperkletterkurs, Adventure-Klettern oder einer geführten Klettersteigtour, selbstverständlich bestens am Seil gesichert, lernt man die ersten Schritte in der Felswand und sammelt Höhenerfahrung. Als Clou - nicht nur bei Kindern - hat sich "Flying Fox" erwiesen, eine Rutschpartie am Seil quer durch den Wald.

Der Zulauf ist enorm. "Wir sind selbst überrascht von der großen Nachfrage, die wir im Kletterbereich verzeichnen." erklärt der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Pitztal, Gottfried Ennemoser-Hilger.

"Interessant ist, dass dieses Angebot von den unterschiedlichsten Personengruppen gleichermaßen angenommen wird. Von Eltern mit Kindern ebenso wie von Erwachsenen-Sportgruppen, aber auch von ehrgeizigen Könnern mit Technikanspruch, die sich weiterbilden wollen."

Wer nach den hier erworbenen Basiskenntnissen dann höher hinaus möchte, kann sich unter professioneller Anleitung des Bergführers dann in den brandneuen Steilwandklettersteig auf der gegenüberliegenden Talseite in Arzl wagen. 250 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Und auch hier natürlich gibt es feste Routen von einfach bis schwer.

Ebenfalls neu seit Frühjahr ist der mittlerweile sehr beliebte Klettersteig in Mittelberg/ Gemeinde St. Leonhard am Talende, mit dem nun auch im hochalpinen Bereich das Kletterangebot im Pitztal erweitert wurde.

Preisbeispiele:

Der Kinderkletterkurs ab 7 Jahren im Jerzener Kletterpark (jeweils Do.) kostet € 11.-, der Erwachsenen-Anfängerkurs (jeweils Di. und Fr.) € 28.-.

Gelehrt werden u.a. die Grundtechniken Felsklettern, Abseilen und Sicherungstechnik.

Es sind keine Vorkenntnisse, jedoch geeignetes Schuhwerk, Schwindelfreiheit und Grundkondition erforderlich, die Ausrüstung wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zu Kletteraktivitäten unter:
www.alpin-center.com (Alpin-Center Hochzeiger/Kletterpark)
www.skischule-pitztalergletscher.com (Club Alpin Pitztal/ Gletschergebiet/Rifflsee )

Der Wanderherbst ist eingeläutet:

Wer es jedoch lieber gemütlicher mag und das klassische Bergwandern bevorzugt, findet im Pitztal perfekte Möglichkeiten und unzählige Touren von leicht bis anspruchsvoll vor.

Beispiel: Ein unvergessliches Naturspektakel etwa sind die geführten Sonnenaufgangswanderungen im Hochzeiger-Gebiet. Neu hier: Die insgesamt 16 Wanderrouten aller Schwierigkeitsgrade dieser Region kann man sich vorab virtuell im 3D-Format mittels Google-Earth betrachten.( www.hochzeiger.com).

Die "bunte Jahreszeit", der Herbst, mit seinen unvergleichlichen Eindrücken in Flora und Fauna ist eingeläutet und hierfür gibt es ab sofort bis 18.Oktober 08 sehr attraktive Pauschalangebote und Familien-Specials ab € 129,00 pro Erwachsenen in der Pension, Kinder unter 7 Jahren sind frei, bis 15 Jahre gibt es großzügige Nachlässe. Enthalten sind in den Programmen u.a. organisierte Touren und die Teilnahme an "Pitzis Kinderclub".

Das Pitztal ist vignettenfrei erreichbar über die Fernpass-Bundesstraße/Imst. Im gesamten Tal verkehrt ein kostenloser Gästebus und sorgt für einen autofreien Aufenthalt.

Alle Infos über den Herbst im Pitztal unter www.pitztal.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer