Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135851

Qualitätstag für Touristiker

Tourismusakademie Brandenburg gibt Impulse für mehr Servicequalität im Dienstleistungsbereich / Verleihung ServiceQualität Deutschland zum 30. Mal

(lifePR) (Potsdam, ) Die Tourismusakademie Brandenburg (TAB) veranstaltet am Montag, 7.Dezember 2009, den 6. Brandenburgischen Qualitätstag im Tagungszentrum des Alten Schützenhauses in Werder/Havel. Geladen sind alle interessierten Touristiker und *Qualitäts-Coaches*, all jene Dienstleister, die seit 2003 von der TAB ausgebildet wurden. Erwartet werden zirka 140 Unternehmer, die ihre Erfahrungen mit dem Qualitätssiegel ServiceQualität Deutschland austauschen, neue Partnerschaften knüpfen und bestehende ausbauen möchten.

Kreative Impulse für die tägliche Arbeit geben praxisnahe Vorträge und Workshops u. a. zu den Themen *Empfehlungsmarketing - wie man mit k(l)einem Werbebudget an neue Kunden kommt* sowie *AHs und OHs - die kleinen Dinge, die mein Unternehmen erfolgreich anders machen.* Wie Qualitätsmanagement bei DERTOUR funktioniert, hören die Teilnehmer in einen Erfahrungsbericht von Jens-Joachim Brösel, Vizepräsident DERTOUR GmbH & Co. KG in Frankfurt/Main.

Zur Eröffnung der Veranstaltung begrüßen der Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg Ralf Christoffers, der Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH Dieter Hütte und der Vorsitzende des Landestourismusverbandes Brandenburg e.V. Gunter Fritsch.

*Qualität ist das A und O im touristischen Wettbewerb. Die touristischen Produkte und Dienstleistungen stetig qualitativ weiterzuentwickeln, ist daher eine dauerhafte Aufgabe der Branche. Denn nur der zufriedene Gast kommt wieder nach Brandenburg - und bleibt dann vielleicht auch mal ein paar Tage länger*, sagte Wirtschaftsminister Ralf Christoffers. *Mit der Initiative *ServiceQualität Deutschland*, die durch brandenburgisches Engagement maßgeblich mit gestaltet worden ist, steht ein wertvolles Instrument für das touristische Qualitätsmanagement zur Verfügung. Ich freue mich, dass die märkischen Touristiker das Angebot der Tourismusakademie rege nutzen, um das begehrte Qualitätssiegel zu bekommen - und damit die Wachstumsbranche Tourismus weiter voran zu bringen*, betonte der Minister.

Auch Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing GmbH, unterstreicht die Servicequalität als Grundvoraussetzung für die Vermarktungsfähigkeit touristischer Unternehmen. *Unsere Studien belegen, dass die Erfolge von Betrieben von exzellentem Service und Qualität abhängig sind. Wir sind gut, müssen aber noch besser werden.
Als Landesmarketingorganisation animieren wir unsere Partner, sich der Servicequalität zu verschreiben. Auf dem Qualitätstag können Touristiker von unserem Netzwerk profitieren und von den Erfahrungen anderer lernen.*

Am Qualitätstag überreichen Minister Christoffers und LTV-Vorsitzender Fritsch das Gütesiegel der Stufe I an fünf touristische Betriebe, zwei von ihnen erlangen das Siegel bereits zum zweiten Mal. Die Verleihung der begehrten Plaketten findet an diesem Tag mittlerweile zum 30. Mal statt. *Qualitätsmanagement macht gastfreundlicher* sagt Karola Borchert von der Tourismusakademie. *Das kommt den Gästen zugute, die wiederum ihre positiven Erlebnisse weitererzählen.* Das sei mehr wert als jede Marketingmaßnahme, betont die Projektleiterin.

Der Qualitätstag wird jährlich von der Tourismusakademie ausgerichtet und gibt Anregungen, wie das Qualitätsmanagement des Landes weiter voran gebracht und das eigene Unternehmen besser am Markt positioniert werden kann.

Für Unternehmen, die sich bislang noch nicht an der ServiceQualität Deutschland beteiligt haben, ist die *Qualitäts-Coach-Ausbildung* der erste Schritt in die richtige Richtung. Das nächste Seminar findet am 18./19. Januar 2010 im Waldhotel Cottbus statt - weitere Termine unter www.tourismusakademie-brandenburg.de und bei Karola Borchert und Andrea Hofmann unter Tel. 0331 - 298 73 78-5 (-4).

- Derzeit gibt es 128 gültige Q-Betriebe der Stufe I in Brandenburg
- 22 Q-Betriebe der Stufe II (deutschlandweit führend)
- 3 Q-Betriebe der Stufe III (deutschlandweit an zweiter Stelle hinter Baden-Württemberg)
- Insgesamt 15 Bundesländer beteiligen sich am 3-stufigen Qualitätsmanagement-System.

Hintergrund-Informationen zu Arbeitsschwerpunkten der TAB und zum Qualitätssiegel

ServiceQualität Deutschland

*ServiceQualität Deutschland* ist das führende Qualitätssymbol im touristischen Dienstleistungsbereich - mit deutschlandweit insgesamt 13.600 ausgebildeten Qualitäts-Coaches und knapp 2.000 ausgezeichneten Betrieben.

Im Land Brandenburg ist die (TAB) Tourismusakademie Brandenburg (10 Kooperationspartner) seit 2003 verantwortlich für die Organisation der Seminare (Ausbildungen zum Qualitäts-Coach und Ausbildung zum Qualitäts-Trainer) sowie Zertifizierungen. Außerdem ist die TAB auch Prüfstelle für die ServiceQualität im Land Brandenburg.

Bis 2009 unter dem Namen *ServiceQualität Brandenburg* bekannt, befindet sich die Initiative jetzt unter der Dachmarke *ServiceQualität Deutschland* - mit dabei sind alle Bundesländer (außer Hamburg). Ziel der Zusammenarbeit ist es, der Initiative bundesweit mehr Bedeutung und Bekanntheit zu verschaffen, u.a. durch die gemeinsame Weiterentwicklung der Initiative und gemeinsame Presse- und Marketingaktivitäten.

Bei der Entwicklung von Stufe II und Stufe III der ServiceQualität Deutschland zu einem unabhängigen deutschen System war und ist das Land Brandenburg durch die TAB maßgeblich beteiligt.

Ziel der Initiative ist, die Dienstleistungsqualität flächendeckend zu sichern und auszubauen. Die ServiceQualität ist ein Instrument zur:

-Steigerung des Qualitätsbewusstseins in den Betrieben
-nachhaltigen Sicherung und Verbesserung der ServiceQualität
-aktiven Kundenbindung o Mitarbeiterintegration, -motivation und -förderung
-Kooperation zwischen verschiedenen Dienstleistungsunternehmen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer