Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136441

Themen und Beschlüsse der TLM-Versammlung vom 8. Dezember

Zulassung Klassik Radio GmbH & Co KG für ein klassikorientiertes Spartenprogramm in Thüringen

(lifePR) (Erfurt, ) Die Klassik Radio GmbH & Co KG aus Hamburg sendet mit Zustimmung der Versammlung demnächst in Thüringen auch über eine UKW-Städtekette ein Spartenprogramm mit dem Schwerpunkt "Klassische Musik". TLM-Direktor Jochen Fasco freute sich über die Auswahl des Veranstalters. "Klassik Radio ist seit vielen Jahren bundesweit erfolgreich auf Sendung. Vor allem das geplante Programmformat "Kultur für Thüringen - das Kindermedienland Deutschlands" sowie vielfältige Kooperationen und Aktivitäten im Bereich der Kindermedien werden ganz sicher dazu beitragen, den Ruf Thüringens als Land der Klassiker und als Kindermedienland inhaltlich noch stärker zu profilieren."

Zu hören sein wird das Programm in Altenburg auf 107,5 MHz, in Arnstadt auf 96,5 MHz, in Apolda auf 99,5 MHz, in Eisenach auf 90,9 MHz, in Gotha auf 99,3 MHz, in Meiningen auf 90,6 MHz, in Mühlhausen auf 102,9 MHz, in Schleiz auf 92,4 MHz und in Weimar auf 88,7 MHz.

Auf die Ausschreibung der UKW-Städtekette hatten sich neben der Klassik Radio GmbH & Co KG aus Hamburg die UNITCOM GmbH aus Berlin und die Radio Klassik Thüringen GmbH i. G. beworben.

Lokalfernsehen in Rudolstadt, Bad Blankenburg sowie Neustadt und Umgebung

Rudolstadt TV kann für weitere vier Jahre in den Kabelnetzen von Rudolstadt und Bad Blankenburg lokales Fernsehen veranstalten. Auch in Neuhaus und Umgebung muss kein Zuschauer auf sein lokales Programm verzichten. Die Zulassung der Südthüringer Regionalfernsehen GmbH zur Veranstaltung des Programms in diesen Netzen wurde verlängert.

Forschungsgutachten Qualitätskriterien und Qualitätsmanagement im Thüringer Bürgerrundfunk

Die Versammlung hat der Vergabe des Forschungsprojektes "Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Verfahren und Prozessen des Qualitätsmanagements in Bürgermedien" zugestimmt. Noch in diesem Jahr wird das Projekt ausgeschrieben. Das Projekt soll im Herbst 2010 mit der Präsentation der Forschungsergebnisse abgeschlossen werden.

Ereignisrundfunk in Meuselwitz

In Meuselwitz gibt es anlässlich des gemeinsamen Neujahrsgespräches der Nordregion 2010 vom 15. bis 17. Januar 2010 wieder Ereignisfernsehen. Auch die Faschingshauptveranstaltungen der Meuselwitzer Sportvereine, des Carneval- Clubs und der Freiwilligen Feuerwehr werden vom 12. bis 16. Februar 2010 durch Ereignisrundfunk begleitet. Der Meuselwitzer Antennenverein e. V. wird mit Zustimmung der Versammlung im eigenen Kabelnetz über die Veranstaltungen berichten. Die Versammlung würdigte diesen neuerlichen Ausdruck des besonders hohen Engagements in Meuselwitz. Den Fernsehmachern vor Ort gelingt es immer wieder beispielhaft, die lokalen Themen für die Bevölkerung auch im Fernsehen sichtbar zu machen.

Drei neue Versammlungsmitglieder

Künftig werden der medienpolitische Sprecher und Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion, Dr. Klaus Zeh, und der SPD-Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag, Uwe Höhn, in der TLM-Versammlung mitarbeiten. Sie folgen Eckehard Kölbel und Reyk Seela, die nach der Landtagswahl ausgeschieden waren.

Außerdem wird Helmut Liebermann in der 2. Hälfte der 5. Amtszeit als Vertreter der Arbeitnehmerverbände in der Versammlung mitwirken. Bereits mit der Entsendung vor zwei Jahren war die Teilung der Amtszeit mit Ingrid Ehrhardt festgelegt worden, die damit aus der Versammlung ausgeschieden ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer