Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159144

Von Moskau nach Sondershausen und Nordhausen

Kapellmeister Alexander Stessin dirigiert 7. Sinfoniekonzert

(lifePR) (Nordhausen, ) Die musikalische Leitung des 7. Sinfoniekonzerts des Loh-Orchesters liegt in den Händen eines Musikers, der seit September 2009 fest zum Ensemble der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH gehört.

Alexander Stessin hat mit Beginn der Spielzeit 2009/2010 die Position des 1. Kapellmeisters angenommen. Nun dirigiert er am 24. April im Haus der Kunst in Sondershausen und am 25. April im Theater Nordhausen sein erstes Sinfoniekonzert mit dem Loh-Orchester. Brahms 3. Sinfonie, die reich ist an wunderbaren Melodien, Liszts ebenso virtuoses wie lyrisches 1. Klavierkonzert und die berühmten "Tänze aus Galánta" des ungarischen Komponisten Zoltan Kodály stehen auf dem Programm. Doch es ist nicht das erste Konzert Alexander Stessins mit dem Loh-Orchester. Bereits im 2. Schlosskonzert und im diesjährigen Faschingskonzert konnten Konzertbesucher ihn erleben.

Alexander Stessin wurde in Moskau geboren und spielte bereits mit 6 Jahren Klavier. Nach dem Abitur und einem Studium am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau 1989 bis 1990 begann seine Zeit der lehrreichen Wanderschaft. Jerusalem, Salzburg und Saarbrücken waren Orte, in denen er Dirigieren studierte. Nach einem Lehrauftrag für Korrepetition an der Opernklasse Mozarteum in Salzburg ließ er sich in Deutschland nieder: Am Opernhaus in Kiel war er 3 Jahre Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung, drei Spielzeiten dirigierte er als Gast bei den Eutiner Festspielen, zuletzt arbeitete er als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Staatstheater Darmstadt.

Das nun anstehende Sinfoniekonzert mit dem Loh-Orchester unter dem Motto "All' Ungarese" liegt Alexander Stessin sehr am Herzen. "Mich reizt darin das ungarische Element", meint er. Denn nicht nur Kodálys "Tänze aus Galánta" sind von ungarischer Volksmusik durchdrungen; auch Brahms' 3. Sinfonie lässt den Einfluss dieser Musik an vielen Stellen erkennen. Und das Klavierkonzert des in Ungarn geborenen Franz Liszt sei "Romantik schlechthin".

Jeweils um 18.45 Uhr wird Alexander Stessin gemeinsam mit Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann im Foyer eine Einführung in das Konzert geben - eine Gelegenheit, den 1. Kapellmeister der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH an diesem Abend auch jenseits des Dirigierpultes näher kennenzulernen.

Das 7. Sinfoniekonzert findet jeweils um 19.30 Uhr am 24. April in Sondershausen, Haus der Kunst, sowie am 25. April im Theater Nordhausen statt. Karten gibt es an der Theaterkasse, in der Sondershausen-Information und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Filmhistoriker Naum Kleiman erhält Bremer Filmpreis 2017 der "GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in Bremen

, Kunst & Kultur, Die Sparkasse Bremen AG

Der russische Filmforscher Naum Kleiman ist am 19. Januar abends mit dem Bremer Filmpreis 2017 der „GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in...

Disclaimer