Freitag, 27. Mai 2016


  • Pressemitteilung BoxID 577544

Romantische Bekenntnisse

5. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters am 12. und 13. März - MDR zeichnet Sondershäuser Konzert auf

(lifePR) (Nordhausen, ) Ein ganz besonderes Ereignis ist das 5. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters Sondershausen, das am 12. März im Haus der Kunst Sondershausen und am 13. März im Theater Nordhausen stattfindet: Das Sondershäuser Konzert wird von MDR Figaro mitgeschnitten, um am 22. März ab 20:05 Uhr gesendet zu werden. Konzertbesucher werden also Zeugen dieser Aufnahme!

Auf dem Programm stehen Werke zweier großer romantischer Komponisten. Felix Mendelssohn Bartholdys 1. Klavierkonzert und Peter Tschaikowskys 6. Sinfonie könnten gegensätzlicher kaum sein. Das hell-strahlende 1. Klavierkonzert von Mendelssohn ist brillant und hochvirtuos in den Ecksätzen, ungemein lyrisch hingegen im langsamen Satz. Die überschwängliche Musik ist eine Liebeserklärung des Komponisten an seine attraktive junge Klavierpartnerin, der er das Werk widmete. Mit dem Loh-Orchester führt es die erst 24-jährige Pianistin Eka Bokuchava auf, die im Herbst 2015 beim 8. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar-Bayreuth das Stipendium für den begabtesten osteuropäischen Teilnehmer erhielt.

Tschaikowskys hochemotionale, aufwühlende 6. Sinfonie, auch bekannt unter dem Titel „Pathétique“, ist der Gipfel seines musikalischen Schaffens. Er bekannte, dass er in diese Sinfonie „seine ganze Seele gelegt“ habe.

Eine Überraschung bringt das Werk des 1987 in Sydney geborenen Komponisten Alexander James Vaughan. Er war im vergangenen Jahr Stipendiat des Sondershäuser Kompositionsstipendiums und schrieb während seines 3-monatigen Aufenthaltes in der Musikstadt sein Stück „Epithumia“. Vaughan, der Jazz-Posaune und Komposition an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar studierte, ist sehr gläubig, und in seiner Musik finden sich immer wieder Bekenntnisse seines tiefen Glaubens. So auch in seinem Orchesterstück „Epithumia“, das sich mit bewegender Musik mit Wünschen und Sehnsüchten auseinandersetzt.

Das 5. Sinfoniekonzert findet am 12. März um 19.30 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am 13. März um 19.30 Uhr im Theater statt. Vorab laden Markus L. Frank und Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann um 18.45 Uhr zu einer kostenlosen Konzerteinführung in das Foyer ein.

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Konzertbesucher in Sondershausen sind im Anschluss wieder herzlich in das italienische Restaurant „Leonardo“ eingeladen, das in Verbindung mit einem Hauptgericht ein Glas Sekt oder ein alkoholfreies Getränk spendiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ernst Hutter & die Egerländer Musikanten - Augsburg - Kongress am Park - 21.05.17 - 17 Uhr

, Musik, VH-Konzerte

www.vh-konzerte.de Über 60 Jahre - und die Erfolgsstory dauert weiter an... Ernst Mosch sagte einst über seine "Egerländer": "Ohne sie hätten...

Pop turns into Jazz am Sonntagnachmittag

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Hinter dem etwas sperrigen Namen der Band „CountOnAtEight“ verbirgt sich eine spannende und reizvolle Symbiose aus Pop, Rock und Jazz, die große...

47. Harzburger Musiktage starten am 03. Juni

, Musik, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Die Bad Harzburger Musiktage 2016 finden vom 03. bis 11. Juni statt. Die 47. Festspiel-Woche wird wieder mitreißende Musikerlebnisse bieten. Den...

Disclaimer