Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64659

The Phone House präsentiert auf der START-Messe neues Franchisesystem

(lifePR) (Münster, ) .
- Am 17. und 18. Oktober stellt The Phone House für Existenzgründer aus
- START als optimale Plattform für Gespräche zum neuen Franchisekonzept
- In sechs Monaten mindestens 50 neue Franchise-Shops geplant

The Phone House stellt sein neues Franchisesystem auf der START-Messe in Essen vor: Am 17. und 18. Oktober bietet der unabhängige Komplettanbieter für Telekommunikation und Entertainment interessierten Existenzgründern die Möglichkeit, sich vor Ort über das neu konzipierte Franchisemodell zu informieren und Hintergrundgespräche mit Unternehmensvertretern zu führen. The Phone House sucht deutschlandweit Franchisenehmer und plant in den kommenden sechs Monaten mindestens 50 neue Shops im Franchisebetrieb zu eröffnen.

"Kommunikationsstarke Existenzgründer mit Unternehmergeist und Organisationstalent sind bei uns jederzeit herzlich willkommen", sagt Andreas Jurkiewicz, Leiter Franchise bei The Phone House. Aus Sicht von Jurkiewicz ist die Existenzgründermesse in Essen die optimale Plattform, sich als Franchisegeber einem professionellen Umfeld zu präsentieren und zielgerichtete Gespräche mit potenziellen Partnern zu führen. Jurkiewicz weist darauf hin, dass die künftigen Unternehmer bereits im Vorfeld der Messe Termine mit dem Team von The Phone House vereinbaren und alle relevanten Fragen rund um die Rahmenbedingungen des Franchisemodells stellen können.

Als The Phone House-Franchisenehmer kommen sowohl Quereinsteiger als auch Erstgründer in Frage: "Wer erstmalig den Einstieg in die Zukunftsbranchen Kommunikation und Entertainment plant, ist bei The Phone House bestens aufgehoben", betont Jurkiewicz. Branchen-Know-how ist hierbei hilfreich, jedoch keine zwingende Voraussetzung, da der Schritt in die Selbstständigkeit durch umfangreiche und nachhaltige Schulungskonzepte begleitet wird. Erwartet werden hingegen Charaktereigenschaften wie Unternehmergeist, Beratungs- und Kommunikationsstärke sowie ein kaufmännisches Grundverständnis. Obwohl die einmalige Einstiegsgebühr mit 4.500 Euro vergleichsweise niedrig liegt, sollten die Franchisenehmer eine Investitionsbereitschaft in Höhe von rund 35.000 Euro mitbringen.

2 The Phone House hatte das neue Franchisesystem als Weiterentwicklung seines Exklusivpartnermodells Anfang August 2008 gestartet. Das Konzept für Franchisenehmer zeichnet sich durch ein breites Produktportfolio, außerordentliche Verdienstmöglichkeiten sowie die Einbindung in eine international aufgestellte Unternehmensgruppe aus. Franchisenehmer werden deutschlandweit gesucht, wobei Nordrhein-Westfalen einen Schwerpunkt in der Expansionsstrategie bildet.

The Phone House hat Standorte mit mindestens 25.000 Einwohnern im Blick und konzentriert sich in der Regel auf Top-Lagen in Innenstädten sowie die Präsenz in hochfrequentierten Einkaufscentern. Nur einen Monat nach dem Start des neuen Franchisesystems konnten bereits fünf Standorte gewonnen werden. In den kommenden sechs Monaten beabsichtigt The Phone House bundesweit mindestens 50 weitere Standorte im Franchisebetrieb zu eröffnen.

Wer einen Termin auf der START-Messe vereinbaren möchte, wendet sich telefonisch an Andreas Jurkiewicz.

The Phone House Telecom GmbH

The Phone House mit Sitz in Münster ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Best Buy International Ltd. Die in London ansässige Muttergesellschaft ist ein Gemeinschaftsunternehmen der britischen Carphone Warehouse-Gruppe, dem weltweit größten unabhängigen Filialisten für Telekommunikation, und des US-amerikanischen Handelskonzerns Best Buy, dem weltweit größten Verkäufer für Unterhaltungselektronik. Beide börsennotierte Unternehmen bündeln mit dem Joint Venture ihre europäischen Vertriebsaktivitäten in den Bereichen Telekommunikation und Unterhaltungselektronik.

The Phone House Deutschland bietet als unabhängiger Komplettanbieter für Kommunikation und Entertainment die gesamte Produktpalette aus den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, DSL und Multimedia an. Bei The Phone House finden Kunden die Angebote der großen und bekannten Telekommunikationsmarken unter einem Dach. Im Mobilfunkbereich sind es TMobile, Vodafone, E-Plus und O2, im Festnetz- und DSL-Bereich unter anderem Angebote der Deutschen Telekom, von Arcor, Versatel, O2, 1&1 und Alice.

The Phone House betreibt in Deutschland über 215 Stores im Eigen- und Franchisebetrieb und verfolgt eine konsequente Wachstumsstrategie. Im Jahr 2010 will das Unternehmen mit 500 gebrandeten Points of Sale in Deutschland vertreten sein. Dazu kommen bis zu 100 Telekom Shops, die das Unternehmen für die Deutsche Telekom betreibt. Mit über 500 aktiven Fachhändlern verfügt das Unternehmen außerdem über eine der größten Fachhandelsplattformen für Telekommunikation in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt deutschlandweit über 1.000 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

pepcom startet Arbeiten für das neue Breitbandnetz in Lübben

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. - Neues Breitbandnetz für mehr als 3.000 Haushalte in Lübben - Glasfaserausbau in der Stadt mit Verlegung von 28 km Lichtwellenleitern - Modernisierungsarbei­ten...

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Disclaimer