Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 342685

Helles Licht steigert die Leistung - aber nur bei Lerchen

(lifePR) (Bielefeld, ) In der aktuellen Ausgabe 34 der ZeitSchrift (www.die-zeit-schrift.de) lesen Sie im Interview mit Dr. P. Spork und in der Rezension vom "Schlafbuch" die neuesten Ergebnisse der Chronobiologie-Forschung, die sich mit der inneren Uhr des Menschen befasst. Die aktuellste Forschung liefert weitere Erkenntnisse: Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Basel konnte erstmals zeigen, dass helles Licht auch die Ausdauerleistung steigern kann - dies aber nur bei Frühaufstehern, den so genannten "Lerchen".

Seit längerer Zeit weiß man, dass der von der inneren Uhr des Menschen gesteuerte Schlaf-Wach-Rhythmus durch Licht beeinflusst wird. Durch Licht bei Tagesbeginn kann der Schlaf verkürzt und durch Licht in der Dämmerung kann er verlängert werden. Auch hält uns helles Licht am Abend länger wach. Ein darüber hinaus gehender eindeutiger Einfluss von Licht auf die körperliche Leistungsfähigkeit konnte bisher nicht belegt werden.

Das Forscherteam um Prof. Schmidt-Trucksäss von der Sportmedizin der Universität Basel konnte nun unter Berücksichtigung des Chronotyps erstmals eine gesteigerte Ausdauerleistungsfähigkeit bei hellem Licht nachweisen. Die Forscher erfassten den Chronotyp der Versuchsteilnehmer mit einem Fragebogen (Munich Chronotype Questionnaire) und testeten anschließend, welchen Effekt helles Licht (4500 Lux) auf deren körperliche Ausdauerleistung hat. Dazu wurden die Probanden zwei Stunden sogenanntem «Bright Light» mit einer Beleuchtungsstärke von gegen 4500 Lux ausgesetzt, wobei sie die letzten 40 Minuten ein Zeitfahren auf einem Fahrrad-Ergometer bestritten. Während die «Eulen» von der Lichtkraft nicht profitierten, steigerten die «Lerchen» ihre Leistung um 4,5 Prozent.

Ausführlich berichtet darüber die Veröffentlichung: Thomas Kantermann, Sebastian Forstner, Martin Halle, Luc Schlangen, Till Roenneberg, Arno Schmidt-Trucksäss: "The stimulating Effect of Bright Light on Physical Performance depends on Internal Time" in der Zeitschrift "PLoS ONE" im Juli 2012. (Quelle: http://www.unibas.ch/index.cfm?uuid=7A011776909F454547D509F1F0A91225&type=search&show_long=1)

Die "ZeitSchrift" erreichen Sie unter www.die-zeit-schrift.de. Sie können die ZeitSchrift kostenfrei abonnieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

fiylo goes international – mit Bernd Fritzges und Frank Lienert in der Poleposition

, Medien & Kommunikation, Sundays & Friends GmbH

Mit Location-Plattform, Location-Suchmaschine und Location-Award sorgt fiylo Deutschland bei seinen Kunden hierzulande für reichlich Nachfrage...

Zwei Adventisten im neuen US-Kongress

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der 115. US-Kongress trat am 3. Januar 2017 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Rund 91 Prozent seiner Mitglieder gehören einer christlichen...

Hotel und Restaurant im Eislinger Tor mit neuer Leitung und Küche

, Medien & Kommunikation, Hotel Eislinger Tor

Das Hotel Eislinger Tor mit dem „Restaurant im Eislinger Tor“ (ehemals Sandy’s No.1) hat ab sofort eine neue Leitung. Mario Mollo wird sowohl...

Disclaimer