Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62764

Hofkonzerte im Taunus

(lifePR) (Bad Homburg, ) Die Auswahl ist groß: Am kommenden Freitag, 29. August sorgen gleich zwei "Hofkonzerte im Taunus" für Stimmung pur. Der Große Feldberg und der Wiesenhof in Mammolshain locken mit Rock, Pop und bester Unterhaltung.

"Ungewöhnliche Plätze und Höfe sollen auch in diesem Sommer zum Treffpunkt für die Menschen im Taunus werden", freut sich der Vorsitzende des Taunus Touristik Service, Landrat Ulrich Krebs auf die Fortsetzung des musikalischen Sommerprogramms. Seit sechs Jahren begeistern die "Hofkonzerte im Taunus" große und kleine Besucher.

Und so macht am Freitag ein musikalischer Nachtzug auf dem Großen Feldberg Station. Die Band "Night Trian special" sorgt ab 19.30 Uhr beim zweiten Hofkonzert in diesem Jahr für Stimmung pur. Im Gepäck haben sie das Beste der 50er, 60er, 70er und natürlich die Hits von heute.

Authentischer Sound und Stimme sind die Markenzeichen der Band, deren vielseitiges Repertoire von den Titeln der Rock'n Roll Zeit bis heute reicht. Von Luis Prima bis Eric Clapton - von Fats Domino bis Santana, Ray Charles, Bobby Gentry, bis hin zu Joe Cocker ist alles zu hören, was Spaß macht.

Die fünf Musiker der Band "Night Train special" haben allesamt jahrzehntelange Bühnenerfahrung und stammen aus bekannten Bands mit Auftritten im In- und Ausland. Rainer Hild (Keyboard / Sologesang), Alex Erken (Baß / Sologesang), Gerald Jeager (Schlagzeug), Norbert Schneider (Gitarre / Sologesang), Erwin Wölfel (Saxophon / Percussion / Gesang stehen für lebendige Musik. Charakteristisch für sie ist der ehrliche und druckvolle Sound, der ohne Computerunterstützung sowie Effektmanipulation begeistert.

Gleicher Tag, gleiche Uhrzeit, aber anderer Treffpunkt. Ein weiteres Hofkonzert findet auf dem Wiesenhof in Mammolshain, Schwalbacher Straße 33, statt. Und auch hier darf man sich auf Musik der Extraklasse freuen. Ob die Klassiker der Rolling Stones, der Beatles oder die Hits von Hubert Kah, Spider Murphy Gang, Peter Schilling und Extrabreit: "The Bubbles" treffen den richtigen Ton. Bei den Interpretationen halten sie sich natürlich an das Original. Aber dennoch ist der eigene typische und kernige Bubbles-Sound immer zu hören und vor allem zu erleben.

Wer weder zu dem einen, noch zu dem anderen Hofkonzert kann, muss nicht traurig sein. Denn die Reihe wartet am Freitag, 12. September mit einem weiteren Konzert auf. Die "3 Potatoes" haben sich im Freizeitpark Lochmühle angesagt!

Der Eintritt für die Hofkonzerte, die jeweils um 19.30 Uhr beginnen, ist frei. Sollte die Witterung nicht ganz so sommerlich sein, schlagen die Hofkonzerte dem Wettergott einfach ein Schnippchen: Während "Night Train special" in den Feldberghof umziehen, sorgen "The Bubbles" in der riesigen Scheune des Wiesenhofs für perfekte Stimmung. Informationen zu dem Sommer-Programm gibt es bei der Taunus Tourist Info.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer