Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154429

"Es geht ums nackte Überleben"

SV Wehen Wiesbaden-Kampagne zum Saisonfinale

(lifePR) (Wiesbaden, ) Ab Montag, 29. März 2010, startet der SV Wehen Wiesbaden die größte Marketing-Kampagne seiner Vereinsgeschichte. Unter dem Motto "Es geht ums nackte Überleben" mobilisiert der SVWW unter anderem mit über 10.000 Plakaten, 50.000 Flyern, dem 1926-Ticketangebot und vielen weiteren Maßnahmen seine Anhänger in der Region.

Es ist lange her, dass in der BRITA-Arena am Montagabend das Flutlicht brannte, diese Woche war es wieder soweit. Der Grund: Die Wiesbadener Star-Fotografin Monika Werneke, bekannt für ausdrucksstarke Motive, nahm fünf besondere Modelle ins Visier: Kapitän Fabian Schönheim, Innenverteidiger Thorsten Barg und Kai Gehring, Abräumer Sebastian Wolf und Publikumsliebling Björn Ziegenbein sind die Gesichter der neuen SV Wehen Wiesbaden-Kampagne "Es geht ums nackte Überleben". Dass den Spielern die prekäre Tabellensituation bewusst ist, zeigen sie im Gesichtsausdruck und der Körperspannung. Werneke brauchte daher nicht viele Anweisungen zu geben, die Fotografin: "Weil die Jungs wissen worum es in der Liga geht, konnten sie authentisch auf den Fotos überzeugen. Sie sind bereit den Kampf anzunehmen, das spürte ich während des ganzen Shootings."

Herausgekommen sind mehrere Motive, auf denen die SVWW-Profis durch Gestik und Mimik deutlich machen, dass sie um den Klassenverbleib kämpfen werden und dafür auch ihr letztes Hemd geben.

Das Motiv der halbnackten SVWW-Profis wird jetzt auf über 10.000 Plakaten, 50.000 Flyern und mehrere tausend Postkarten gedruckt. Der Rollout startet am Montag in Wiesbaden und der Region. Die "Es geht ums nackte Überleben"-Kampagne läuft bis zum 38. Spieltag und wird von vielen unterstützenden Maßnahmen auf verschiedenen Kanälen begleitet. Damit ist diese Kampagne die größte in der Vereinsgeschichte.

Ziel ist, die SVWW-Anhänger und -Unterstützer in der Region im Finale um den Verbleib in der Liga zu mobilisieren. Vize-Präsident Markus Hankammer erklärt: "Im Kampf gegen den Abstieg geht es um weit mehr als den Ligaverbleib für den SV Wehen Wiesbaden. Es geht um den Profi-Fußballstandort Wiesbaden und ein Aushängeschild der Landeshauptstadt."

1926-Tickets

Und damit die BRITA-Arena eine Festung bleibt, bietet der SVWW für die letzten vier Heimspiele der Saison das 1926-Ticket an. Das bedeutet: Für 19,26 Euro gibt es entweder zwei Sitzplatzkarten oder vier Stehplatztickets. Die 1926-Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen, im Online-Shop (www.svww.de) oder über die Tickethotline 0180 / 50 40 309 (14ct/Min) erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer