Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340313

Zwei Jimny kämpfen um die Offroad-Krone beim 24h-Rennen in Schwerin

(lifePR) (Bensheim, ) .
- Journalist Michael Podlogar tritt mit zwei Suzukis beim 24h-Rennen in Schwerin an
- An seiner Seite kämpft Jutta Kleinschmidt um die Krone bei Deutschlands größtem Offroad-Rennen
- 24h-Rennen als Saisonhöhepunkt der German Off Road Masters 2012

Im Schweriner SOREA Park findet am 17. und 18. August das letzte Rennen der German Off Road Masters statt. Beim 24h-Rennen, das gleichzeitig den Saisonhöhepunkt darstellt, kämpfen über 50 Teams um den Sieg. Ebenfalls dabei sind zwei Suzuki Jimny, die das private Fahrerteam "Werk 1 Racing" rund um Michael Podlogar aufs Treppchen führen sollen.

Nirgendwo wird dem Material mehr abverlangt als auf der ca. 19 km langen und extrem anspruchsvollen Rallyepiste. Offroad pur ist angesagt. Schotter, Staub, Schlamm, Schlaglöcher, Steilkurven, Sprunghügel und Rempeleien sorgen auf den insgesamt 1.200 km für einen Langstreckentest der besonderen Art. Auf der weitläufigen Strecke kämpfen die Fahrer aber nicht nur gegen schlechte Sicht, beanspruchtes Material und fehlende Traktion, sondern auch gegen die Nacht.

"Es kommt darauf an, wer am wenigsten repariert und am Ende überhaupt ins Ziel kommt", weiß Michael Podlogar, der mit seinem privat umgebauten Suzuki Jimny das 24h-Rennen 2009 in der T1-Klasse bereits gewonnen hat. Verstärkte Achsen, spezielle Renndämpfer mit Ausgleichsbehältern, ein Umbau des Dieselmotors von 86 Serien-PS auf 130 PS und Suzukis robuste Allrad-Technik sollen den Jimny auch dieses Jahr wieder erfolgreich ins Ziel führen.

Auch Deutschlands erfolgreichste Motorsportlerin Jutta Kleinschmidt, die 2001 als erste Frau die legendäre Rallye Dakar gewann, ist am Start. Als Gastfahrerin fährt die Kölnerin ebenfalls in einem umgebauten Suzuki. Das Besondere an ihrem Jimny: Das Auto wurde aus England importiert. Somit musste das Lenkrad in kürzester Zeit von links nach rechts umgebaut werden.

Die German Off Road Masters, kurz GORM, existieren seit 2007, damals noch als einzelnes Rennen im Offroad-Park am Nürburgring. Ziel war es, den Marathon-Rallye-Sport im Stil der Dakar in Deutschland zu etablieren. Ein Jahr später entstand daraus eine eigene Rennserie mit vier Läufen. 2009 folgte das erste 24h-Rennen. Neben reinen Wettbewerbsautos und Lastwagen dürfen auch straßenzugelassene, seriennahe Geländewagen starten. Die Serie richtet sich primär an Amateure.

SUZUKI Deutschland GMBH

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2011/2012 weltweit 2,80 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen.

Im Geschäftsjahr 2011/12 lag der Umsatz bei 2,5 Billionen Yen (22,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 119,3 Milliarden Yen (1,1 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2011/12 2,56 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem "Way of Life!" steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit 350 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz in Höhe von rund 670,3 Millionen Euro. Suzuki überzeugt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, seit Jahren mit kontinuierlichem Wachstum. Im Jahr 2011 wurden 34.418 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 30. März 2012: 1 Euro = 110,5 Yen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorsport absolviert viertägigen DTM Young Driver Test in Jerez de la Frontera

, Sport, BMW AG

Jerez de la Frontera (ES), 2. Dezember 2016. Im Rahmen des DTM Young Driver Tests in Jerez de la Frontera (ES) bot BMW Motorsport in dieser Woche...

"Ein Hocker für Golfer"

, Sport, ADVINOVA GmbH

Golf gilt als besonders gesunder Sport, aber für den Bewegungsapparat birgt er auch Gefahren. Besonders die Wirbelsäule ist beim Golfschwung...

Weltpremiere des BMW Art Car von John Baldessari auf der Art Basel in Miami Beach 2016

, Sport, BMW AG

Das BMW Art Car von John Baldessari feierte am 30. November, dem VIP Preview-Tag der diesjährigen Art Basel in Miami Beach, seine Weltpremiere....

Disclaimer