Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155355

B 10 - Straße der Kurzarbeit

"betrifft" am 7.4. im SWR Fernsehen / Drei betrifft-Filme zu sozialen Themen im April

(lifePR) (Stuttgart, ) Die B 10 zwischen Uhingen und Stuttgart war über Jahrzehnte das Herz der deutschen Automobil-Industrie - zumindest das ihrer Zulieferbetriebe. Doch mit der Wirtschaftskrise kam auch hier der Einbruch - mit bis zu 70 Prozent weniger Umsatz. Mehr als 80.000 Mitarbeiter wurden in die Kurzarbeit geschickt, manche Firmen stürzten quasi über Nacht in die Pleite. Für die neu produzierte Dokumentation "betrifft: Straße der Kurzarbeit", die am 7. April um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt wird, haben Gudrun Thoma und Sebastian Schütz drei Monate lang Mitarbeiter, Gewerkschafter und Arbeitgeber begleitet. Der 45-minütige Film dokumentiert ihren verzweifelten Kampf gegen den wirtschaftlichen Niedergang. Er zeigt das bange Hoffen der kurzarbeitenden Mitarbeiter um ihren Arbeitsplatz, die kämpferischen Aktionen der Gewerkschaften und Betriebsräte für mehr Unterstützung durch den Staat und die Banken und das verzweifelte Bemühen der Arbeitgeber, ihre Belegschaften mit Kurzarbeit durch die Krise zu bringen.

Im April sendet die SWR-Dokumentationsreihe "betrifft" drei neu produzierte Filme, in denen es um brennende soziale Themen geht: Nach "betrifft: Straße der Kurzarbeit" am 7. April um 20.15 Uhr, heißt es am 14. April "betrifft: Chronik einer Entmietung". Am Beispiel eines Mehrfamilienhauses in Heidelberger Bestlage zeigt der Film von Ulrike Bauer wie Immobilienspekulanten zunehmend in Altbauten investieren und mit welchen Praktiken alteingesessene Mieter vertrieben werden. In dem Film "betrifft: Hauptsache billig" geht Mirko Tomic am 28. April Ursachen und Folgen des Billigwahns nach. Der Film zeigt, unter welchen Bedingungen billiges Obst und Gemüse in Spanien, billige Computer in China und billige Bekleidung in Bangladesch produziert werden. Und er zeigt auch, dass am Ende immer die kleinen Preise gewinnen - auch weil viele Verbraucher gerne die Augen verschließen, wenn nur der Preis stimmt.

Die SWR-Dokumentations-Reihe "betrifft" ist immer mittwochs um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. Die 45-minütigen Filme befassen sich intensiv mit Themen der Zeit, die von gesellschaftlicher Relevanz sind, und die ein breites Publikum ansprechen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer