Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547548

Deutsche Telekom baut Sporthilfe-Engagement aus

Telekommunikationsunternehmen unterstützt "Teamsportförderung" der Sporthilfe /Leuchtturmprojekt mit Hockey-Nationalmannschaft macht den Anfang

(lifePR) (Bonn / Frankfurt a.M., ) Die Deutsche Telekom baut ihre Sporthilfe-Partnerschaft weiter aus und engagiert sich ab sofort als exklusiver Unterstützer der "Teamsportförderung der Deutschen Sporthilfe". Die Telekom ermöglicht mit ihrem Engagement eine bessere Vorbereitung für die Sporttalente in Sporthilfe-geförderten olympischen und paralympischen Mannschaftssportarten. So erhalten sie die Chance, sich im Team an der Weltspitze zu etablieren.

Für eine optimale Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele in Rio 2016 profitieren die Hockeynationalspieler als erste von dieser neuen Kooperation. Die Hockey-Herren sind Olympiasieger von Peking 2008 und London 2012. Weitere Maßnahmen innerhalb der Teamsportförderung erfolgen in Abstimmung mit den Fachverbänden (neben Hockey auch Basketball, Handball, Volleyball, Wasserball, Eishockey sowie paralympische Mannschaftssportarten wie Rollstuhlbasketball) und dem Gutachterausschuss der Sporthilfe.

"Leistungssport und Unternehmen haben eine wesentliche Gemeinsamkeit, den Wettbewerb. Und für den Mannschaftserfolg ist neben der Einzelleistung vor allem die Qualität der Teamarbeit entscheidend. Alleine besiegt man keine Mannschaft und besteht nicht im Wettbewerb. Auch bei der Telekom sind Teamfähigkeit und Einsatzwille entscheidende Erfolgsfaktoren. Deshalb ist die Teamförderung für uns eine logische Erweiterung der Partnerschaft mit der Sporthilfe und im Vorfeld der Olympischen Spiele in Rio ein wichtiger Schritt zur richtigen Zeit um die olympischen und paralympischen Erfolgsaussichten zu stärken", sagte Thorsten Langheim, Strategiechef der Deutschen Telekom.

"Die Sporthilfe weiß von den geförderten Athleten, dass gerade in den letzten 18 Monaten vor Olympischen und Paralympischen Spielen besondere Fokussierung auf den Sport notwendig ist. Gleichzeitig wollen Athleten planen können, wie es nach solch einem sportlichen Höhepunkt für sie weiter geht. Darauf haben wir die Förderung angepasst, und ich freue mich, dass wir dank der Telekom jetzt auch im Teamsport neue Möglichkeiten der Förderung haben", sagt Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe. "Wichtig ist uns darüber hinaus, dass die Deutsche Telekom als unser Nationaler Förderer auch im Rahmen der Initiative ,Sprungbrett Zukunft - Sport und Karriere' einer der Vorbilder ist, wenn es um die Vereinbarkeit von Leistungssport, Ausbildung und Beruf geht. Es ist eine umfassende, lebendige Partnerschaft, auch in das Unternehmen hinein. Die Telekom bietet der Sporthilfe zudem wertvolle Plattformen, die Sportförderung nach außen darzustellen."

Bundestrainer der Herren-Hockeymannschaft Markus Weise begrüßt das Engagement: "Wenn sich Global Player der deutschen Wirtschaft wie die Deutsche Telekom als langjähriger einsatzbereiter Partner für die Stiftung Deutsche Sporthilfe etablieren und positionieren und damit den gesamten Leistungssport unterstützen, so ist das ein starkes vom Unternehmen ausgehendes Signal der Wertschätzung einerseits, und andererseits eine enorm wichtige Unterstützung der deutschen Topathleten in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. Es ist sicher auch für das Unternehmen die Chance im "War for Talent" früher als die Konkurrenz Kontakt zu leistungswilligen Teamplayern aufzubauen und so nicht nur an der Zukunft der Athleten sondern auch an der eigenen Zukunft mit zubauen."

Die Deutsche Telekom ist seit 2008 Nationaler Förderer der Sporthilfe. So bietet das Unternehmen auch speziell auf die Bedürfnisse eines Spitzensportlers zugeschnittene Bewerbertrainings an. Denn die Telekom unterstützt die Athleten da, wo ein großer Förderbedarf besteht nämlich bei der Vorbereitung auf den Beruf im Anschluss an die sportliche Karriere. Die Recruiting-Experten der Telekom bereiten die Athleten auf den richtigen Auftritt im Bewerbungsgespräch vor und erarbeiten mit ihnen in Workshops ansprechende Bewerbungen. Ferner bietet das Telekommunikationsunternehmen mit Praktika Hilfestellung für den beruflichen Einstieg.

Über die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Die 1967 gegründete Deutsche Sporthilfe versteht sich als bürgerschaftliche Initiative zur materiellen, ideellen und sozialen Förderung der Spitzensportler und Nachwuchstalente in Deutschland. Knapp 400 Millionen Euro hat die gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts in dieser Zeit für die Förderung von über 47.000 Talenten und Top-Athleten aus fast allen olympischen Disziplinen, traditionsreichen nicht-olympischen Sportarten sowie dem Behinderten- und Gehörlosensport aufgewendet. Jährlich werden ca. 3.800 Athleten in über 50 Sportarten mit 10 bis 12 Millionen Euro gefördert. Unterstützung, die ankommt: 90 Prozent aller Goldmedaillen der Bundesrepublik Deutschland bei Olympischen Spielen wurden von Sporthilfe-geförderten Athleten gewonnen. Die 2012 gestartete Initiative "Sprungbrett Zukunft" ermöglicht Athleten eine sportbegleitende Ausbildung bis hin zur Unterstützung beim Berufseinstieg nach der sportlichen Karriere.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer