Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60705

Stadtwerke Münster unterstützen Naturlehrpfad in der Hohen Ward

(lifePR) (Münster, ) Mit dem neuen 13 Kilometer langen Naturlehrpfad erhält die Hohe Ward eine Attraktion mehr. Auf insgesamt 15 Tafeln werden interessante und wissenswerte Informationen rund um das Naturschutzgebiet erläutert. Neben ihrer finanziellen Beteiligung an sechs Tafeln zeichnen die Stadtwerke Münster inhaltlich für die Tafeln rund um das Thema "Wasser" verantwortlich. Hier erfahren Interessierte zum Beispiel welche Reise unser Trinkwasser hinter sich hat, bevor es zu Hause kühl und frisch aus dem Wasserhahn kommt oder auch, dass das Wasserwerk in der Hohen Ward pro Stunde bis zu einer Millionen Liter Trinkwasser aufbereiten kann.

Wasserschutzgebiet Hohe Ward

Die Hohe Ward ist ein einmaliges Waldgebiet mit vielfältigen Funktionen. Neben der Waldwirtschaft wird sie auch zur Wassergewinnung sowie zur Erholung nicht nur aus der Hiltruper Nachbarschaft genutzt. "Der Schutz der Natur ist den Stadtwerken hier ein ernstes Anliegen. Denn alle Verschmutzungen, die nicht ins Grundwasser gelangen, bzw. auf natürliche Weise gefiltert werden, brauchen nicht im Wasserwerk aufwendig ausgefiltert werden," erläutert Dr. Henning Müller-Tengelmann.

Einweihung des Naturlehrpfades Am 17. August 2008 findet dann die offiziellen Einweihung des Naturlehrpfades statt, an der sich die Stadtwerke Münster beteiligen. Zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr finden jede halbe Stunde Führungen ins Wasserwerk statt. Auch rund um das Wasserwerk findet einiges statt. Der Kutschenservice der Stadtwerke bringt Sie in der Zeit von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr vom Parkplatz Hiltruper See zum Wasserwerk und zum Haus Heidhorn.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer