Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136653

Stadtsparkasse München sammelt 20.000 Euro zugunsten von Obdachlosen

Haneberghaus bietet Menschen ohne festen Wohnsitz Mahlzeiten und medizinische Versorgung

(lifePR) (München, ) Beim weihnachtlichen Benefizkonzert der Stadtsparkasse München mit den Münchner Symphonikern in der Hauptstelle kamen 20.000 Euro zugunsten des Haneberghauses zusammen. Die 2001 von der Obdachlosenhilfe der Abtei St. Bonifaz München gegründete Einrichtung auf dem Gelände der Abtei an der Karlstraße kümmert sich um Menschen ohne festen Wohnsitz.

"In der Benediktsregel heißt es im Kapitel über die Gäste: 'Vor allem bei der Aufnahme von Armen und Fremden zeige man Eifer und Sorge'. So sehen wir auch Menschen ohne festen Wohnsitz, die zu uns kommen, als unsere Gäste an, denen wir nach Kräften helfen", beschrieb Dr. Johannes Eckert, Abt von St. Bonifaz, die Arbeit der Obdachlosenhilfe. "Im Haneberghaus erhalten 200 Männer und Frauen täglich eine kostenfreie warme Mahlzeit. Jährlich nutzen 30.000 Bedürftige die Kleiderkammer, 4.000 die Dusch- und Bademöglichkeiten und 1.500 Menschen werden in der hauseigenen Arztpraxis behandelt. Ein Sozialarbeiter berät die Betroffenen und knüpft Kontakte zu sozialen Einrichtungen."

Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, bedankte sich bei den Spendern: "Obwohl München als eine der reichsten Städte Deutschlands gilt, leben auch bei uns mehrere Hundert Menschen auf der Straße. Mit Ihrer Spende setzen Sie ein Zeichen für Solidarität und Menschlichkeit in unserer Gesellschaft."

Die Münchner Symphoniker unter der Leitung ihres Dirigenten Carlos Dominguez-Nieto präsentierten unter anderem Auszüge aus Erich Wolfgang Korngolds "Der Schneemann", die "Petersburger Schlittenfahrt" von Richard Eilenberg und "Die Schlittschuhläufer" von Emil Waldteufel.

Die Stadtsparkasse ist Hauptsponsor des renommierten Orchesters.

Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich bietet mit 91 Geschäftsstellen, 49 SB-Servicestellen sowie 43 Kompetenz- und BeratungsCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, verfügt die Stadtsparkasse München über das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen.

Mit rund 830.000 Kunden und einer durchschnittlichen Bilanzsumme (DBS) von 14,8 Milliarden Euro ist sie die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse (Stand 31.12.2008). Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.350 Mitarbeiter und 240 Auszubildende. Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maße im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer