Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139506

"WHO'S BAD ?" kommt nach Deutschland und Österreich / Weltpremiere am 8. November 2009 im Circus Krone München

Gastspiel am 13. Februar 2010 in der Stadthalle Bremerhaven

(lifePR) (Bremerhaven, ) Der US-amerikanische Sänger, Songwriter und Tänzer Michael Jackson war einer der erfolgreichsten Musiker und Entertainer der Geschichte. Im Zuge seiner ersten Karriere bei den "Jackson Five" stieg er zum Super-Star auf. Mit seinem Solo-Album "Thriller" (1982), mit über 109 Millionen Tonträgern das bis heute meistverkaufte Album der Musikgeschichte, avancierte Michael Jackson zum "King of Pop". Überschattet wurde die Erfolgsgeschichte des unnahbaren Musikers durch zahlreiche Schlagzeilen um sein Privatleben, wodurch sein soziales Engagement in den Hintergrund trat. Der Künstler mit beeindruckender öffentlicher Wirksamkeit erhielt 13 Grammy Awards und verkaufte schätzungsweise 750 Millionen Platten.

Zu seinen größten Hits gehören "Thriller", "Beat it" und "Billie Jean" (1982). Er ist der Künstler mit den meisten Alben, die von Null auf Eins in die US-Charts eingestiegen sind - "Bad", "Dangerous", "HIStory" und "Invincible" schnellten sofort auf Platz 1.

Und er ist der Solokünstler mit den meisten Nr.-1-Singles: insgesamt 15 Songs haben in den Charts den Sprung nach ganz vorne geschafft: "Don't stop 'til you get enough","Rock with you","Billie Jean","Beat it", "Thriller", "Bad", "The way you make me feel", "Man in the mirror", "Smooth criminal", "Dirty Diana", "Black or white", "You are not alone", "Earth Song", "Blood on the dancefloor", "You rock my world".

Der viel zu frühe Tod des "King of Pop" im Juni 2009 hat seine zahlreichen Welthits, die er in den 40 Jahren seiner einzigartigen Karriere geschrieben und gesungen hat, und seinen einmaligen Tanzstil wieder in die Köpfe der Menschen dieser Welt zurück gebracht. Der "King of Pop" ist aus traurigem Anlass so präsent wie schon lange nicht mehr.

"Eine atemberaubende Jackson-Show" - so übertitelte die Wochenblatt Verlagsgruppe ihre Berichterstattung über die Vorpremiere der Michael Jackson-Show "WHO'SBAD?" Anfang Oktober. "Mehr Jacko geht nicht" war die Meinung der Passauer Neuen Presse nach der Preview von "WHO'S BAD ?", der Sensations-Show über den King of Pop, vor wenigen Tagen in Deggendorf.

Die Show "WHO'S BAD ?" feiert das unverwechselbare Phänomen und die Legende Michael Jackson - die sensationelle und mitreißende Hommage macht seine größten Hits und seinen unverwechselbaren Tanzstil live auf der Bühne erlebbar.

"WHO'S BAD ?" bietet den Zuschauern ein etwa zweistündiges Hit-Feuerwerk der Extraklasse. Ein perfekt inszeniertes Musik- u. Showspektakel mit 18 exzellenten Tänzern, Sängern und Musikern bringt den erfolgreichsten Pop-Interpreten der Musikgeschichte noch einmal zurück auf die Bühne.

Nicht nur das Ensemble, sondern auch das Publikum erhält durch "WHO'S BAD ?" die einmalige Gelegenheit, dem "King of Pop" seine letzte Ehre zu erweisen. Mit der Show soll aber auch die Erinnerung an Michael Jackson als Live-Erlebnis bewahrt werden.

Hinter dem Konzept der Show über die Pop-Legende Michael Jackson steht ein Live-Konzert, das den Vorbildern "ABBA - The Show", "ABBA Mania", "Beatlemania" oder "One Night of Queen" folgt. Die Macher von "WHO'S BAD ?", Werner und Oliver Forster, sind keine Unbekannten in der Szene. Sie waren bereits kurz nach der Jahrtausendwende mit den Erfolgsmusicals "She loves you" und "We are the Champions" die Vorreiter auf dem deutschen Markt was sog. Tribute-Shows anging, und erschlossen damit ein völlig neues Marktsegment. Noch weit bevor Musical-Bestseller wie "Mamma Mia" oder "We will rock you" nach Deutschland kamen, eroberten die beiden Passauer Produzenten mit ihren Musicals über die Beatles und Queen die europäischen Musicalbühnen.

Oliver Forster, Co-Produzent und Veranstalter von unzähligen Großveranstaltungen (u. a. Afrika! Afrika!, André Rieu, David Garrett, Xavier Naidoo, Apassionta) ist bekennender Michael Jackson-Fan und hat das Original insgesamt dreimal live gesehen.

"Auch wenn Michael Jackson für uns alle nie mehr erreichbar sein wird, so wollen wir mit unserer Show schon möglichst nahe ran kommen an das Original. Mit einem Aufsehen erregenden Bühnenset, spektakulären Showeffekten, beeindruckenden Tanz-choreographien und über 150 aufwendig gestalteten Kostümen wollen wir bei den Zuschauern für absolutes Gänsehaut-Feeling sorgen", so Oliver Forster.

Ein unverkennbares Markenzeichen des "King of Pop" ist sein sehr spezieller Tanzstil. Und als einer der ersten Künstler überhaupt investierte er unglaublich viel Kreativität und Arbeit in seine Musikvideos - als Beispiel sei hier das "Thriller"-Video mit den legendären und wohl berühmtesten Tanzszenen der gruseligen Zombies und einer Gesamtlaufzeit von rund 18 Minuten genannt. Erstmalig werden in den Videos zusammenhängende Geschichten erzählt. Dass dem "King of Pop" die Handlung in seinen Videos enorm wichtig war, zeigt die Tatsache, dass er sich für das Video zur Single "Bad" den Regisseur Martin Scorsese ins Boot holte.

Und genau das ist der Anspruch des Produzententeams von "WHO'S BAD ?", diese unverkennbaren Tanzszenen aus den Videos mit hohem Widererkennungswert live auf die Bühne zu bringen und damit der Einzigartigkeit des "King of Pop" Tribut zu zollen.

Erleben Sie eine unvergleichliche Bühnenshow der Superlative. Erleben Sie "WHO'S BAD ?" mit den größten Hits von Michael Jackson und den Jackson 5 live und erstmalig in Ihrer Stadt.

Karten für das Gastspiel am 13. Februar 2010, 20 Uhr, in der Stadthalle Bremerhaven sind erhältlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Ticket-Center der Stadthalle Bremerhaven, Telefon 0471/ 59 17 59.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer