Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548570

Willkommenspaket begrüßt Pirmasenser Neugeborene

(lifePR) (Pirmasens, ) Die Stadtverwaltung heißt jeden neuen Pirmasenser Erdenbürger mit einem Päckchen willkommen, der im Krankenhaus in der Pettenkofer Straße das Licht der Welt erblickt. Damit will die Verwaltung frisch gebackene Eltern auf dem neuen Lebensabschnitt unterstützen.

Das Willkommenspaket - es wurde gerade überarbeitet - beinhaltet neben einem Glückwunschschreiben von Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis unter anderem ein Baby-Hemdchen mit dem Aufdruck "...geboren in Pirmasens" sowie ein Schnuffeltuch von Sigikid, in das die Worte "Pirmasens zum Knuddeln" eingestickt sind. Außerdem enthält das Päckchen ein Mobile zum Basteln, Minibücher für Säuglinge und fünf Windel-Müllsäcke.

Der sogenannte Familienkompass ist ein Leitfaden, der sich speziell an junge Väter und Mütter richtet und sämtliche sozialen Angebote in Stadt und Landkreis auflistet. Neben einem Programmheft der Katholischen Familienbildungsstätte ist außerdem ein Ordner mit Elternbriefen für die ersten drei Lebensjahre weiterer Bestandteil des Willkommenspaketes.

Ausgehändigt werden den jungen Familien die Unterlagen und Präsente im Koordinierungsbüro des "Pakt für Pirmasens" in der Maler-Bürkel-Straße. Dort zeigen "Pakt"-Mitarbeiter den Eltern außerdem Unterstützungsmöglichkeiten des breit verzweigten Netzwerkes auf. Den Gutschein für das Willkommenspaket erhalten Eltern automatisch bei der Anmeldung des neuen Familienmitgliedes beim Standesamt. Kontakt: Pakt Koordinierungsbüro, Telefon: 06331/877246

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer