Samstag, 10. Dezember 2016


Großes A-Cappella-Festival - "Stimmflut"

Dienstag, 24. November 2009, 19.45 Uhr, Stadeum

(lifePR) (Stade, ) Musikalisch, witzig, gut - so soll A Cappella sein. Wenn dann statt nur einer, gleich drei ausgezeichnete Bands zeigen, was in ihren Stimmbändern steckt, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Am Dienstag, 24. November, lösen die Gruppen "iNtrmzzo", "Vocado" und "Viva Voce" im Stadeum-Saal eine wahre "Stimmflut" aus.

Von Evergreens und Schlagern über Swing-Klassiker und Rock n'Roll, Hits von Abba und Queen sowie Ohrwürmern der Achtziger und Neunziger bis hin zu jüngsten Popstücken und Eigenkompositionen reicht das eingängige Repertoire.

International geht es an diesem Abend im Stadeum zu, denn die drei stimmgewaltigen Gruppen stammen aus drei europäischen Ländern. "iNtrmzzo" (sprich: Intermezzo) kommen aus den Niederlanden und überzeugen die Lachmuskeln mit absurder Musik-Comedy. Seit über 15 Jahren ist das Quartett auf den Bühnen in Europa unterwegs und auch in Stade kann man sich auf ein musikalisch wie visuelles Spektakel gefasst machen. "iNtrmzzo" scheut weder vor verrücktem Klamauk noch vor ernsthaftanrührenden Momenten zurück. Die Sänger arbeiten mit Human Beatbox und Bodypercussion und präsentieren Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Testosteron", bei dem sie im Stile einer Filmgala bekannte Titelsongs und Themen aus der Welt des Kinos interpretieren - von James Bond über die Muppet Show bis hin zu Titanic.

Das junge schwedische Ensemble "Vocado" gewann 2008 den ersten Preis beim "Internationalen A-Cappella-Wettbewerb" in Leipzig und präsentiert eine außergewöhnliche Mischung aus nordischen Volksliedern, Jazz- und Popsongs. Seit 2004 stehen die zwei Sängerinnen und vier Sänger gemeinsam auf der Bühne. Mit exzellenten Stimmen und höchster Musikalität meistern sie jedes noch so ausgefeilte Arrangement. Mal swingend und rhythmisch, mal ruhig und geradezu andächtig ziehen "Vocado" das Stadeum-Publikum mit ihrer großen Bandbreite in ihren Bann. Da steht Michael Jackson neben dem schwedischen Kinderlied und der Bossanova von Antonio Carlos Jobim trifft auf irische Volksweisen.

Und wie im Vorjahr ist auch "Viva Voce" in Stade wieder mit von der Partie. Die fränkische Boyband steht für jungen, modernen A-Cappella-Pop voll guter Laune, Witz und bester Stimmung. Mit ihrem einzigartigem Stil, dem Vox-Pop, und einer mitreißenden Bühnenshow soll bei der "Stimmflut" auch diesmal wieder die Begeisterung überschwappen. Zu bekannten Coversongs von Madonna, Queen oder auch mal der Münchner Freiheit kommen erfrischend musikalische Eigenkompositionen. Hier singt man von rührseligen Männern und vergeblichem Liebeswerben ebenso wie von der fränkischen Heimat und dem durchaus unsteten Leben als Musiker. Romantik und Rock'n'Roll eben.

Wer so viel Stimme nicht verpassen möchte, sollte sich jetzt seine Tickets zum Preis von 15,25 / 22,40 / 24,60 / 26,80 / 29,00 Euro sichern, und zwar telefonisch unter 04141/409140, im Internet unter www.stadeum.de oder bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Countdown für die Eisgala "Emotions on Ice" läuft

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

In wenigen Tagen präsentiert die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentre­n GmbH gemeinsam mit Spotlight Productions mit der zweiten Auflage von „Emotions...

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Disclaimer