Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542186

Unternehmen zwischen Hochleistung und Erschöpfung

Stress und Burnout in Organisationen vermeiden, erkennen und bekämpfen | Ein Praktikerbuch für alle, die verantwortungsvoll führen wollen

(lifePR) (Heidelberg, ) Die vielfältigen Krisen der letzten Jahre hinterlassen in Unternehmen Spuren: ganze Chefetagen setzen ihr gesamtes Know-how ein, um die eigene Firma vor wirtschaftlichen Einbußen zu schützen – häufig geschieht dies zu Lasten der Belegschaft. Denn die geplanten Sanktionen bedeuten nicht selten, dass der Druck auf den einzelnen Arbeitnehmer wächst. Es ist daher kein Zufall, dass Burnout-Erkrankungen in vielen Belegschaften in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen haben. Wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter vor diesem Trend schützen und damit zum nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen können, erklärt das bei Springer erschienene Buch Stress und Burnout in Organisationen. In Anlehnung an sein Buch gibt der Autor Ulrich Scherrmann ein Interview auf dem Wissensportal Springer for Professionals zum Thema: Erfolg steigern durch respektvollen Umgang mit Mitarbeitern.

„Ein Paradigmenwechsel im Führen von Mitarbeitern und in der Gestaltung der Organisationen ist nötig, um die zukünftigen Aufgaben im Beruf besser zu bewältigen – bisherige Werte und Verhaltensweisen müssen durch neue abgelöst werden“, erklärt Ulrich Scherrmann. Der Organisationsberater und Coachingexperte fordert alle Leitenden auf, verantwortungsvoller zu führen. Dazu gehöre, dem Mitarbeiter spürbarer als bisher den Rücken zu stärken. Die Führungskraft sollte sowohl das Potential als auch die Grenzen jedes Einzelnen im Blick haben. Außerdem sei das Formulieren von nachvollziehbaren Visionen grundsätzlich förderlich für die Belegschaft. Kernbotschaften machten aber nur Sinn, wenn sie von vielen verstanden und mitgetragen werden.

In seinem Buch vermittelt Scherrmann grundlegendes Wissen über die Ursachen von Stress und Burnout. Auslöser für eine Erkrankung ist häufig die fehlende Kompatibilität zwischen Person und Organisation, wobei in den letzten Jahren der Druck auf Arbeitnehmer durch vielfältige äußere Einflüsse zugenommen hat. Zur dauerhaften Behebung solcher systemischen Mängel müssen nach Meinung des Stress- und Burnoutberaters Mitarbeiter und Führungskräfte in eine genaue Analyse einbezogen werden, denn Musterlösungen gebe es nicht. Während einer solchen Prüfung müssten sowohl personale, interpersonale wie auch organisationale Faktoren genau untersucht werden. Abschließend liefert der Autor Anleitungen zur erfolgreichen Prophylaxe, Prävention und Intervention von Stress und Burnout. Ein Burnout-Ampel-Fragebogen, konkrete Checklisten und Workshop-Designs findet der Leser im Serviceteil. Dieses Praxisbuch mit zahlreichen Fallbeispielen richtet sich an Führungskräfte, Personalentwickler und Berater sowie an soziale Einrichtungen und Behörden.

Ulrich Scherrmann studierte nach einer Bankausbildung Theologie und arbeitete als Seelsorger im Bistum Trier und St. Gallen. Seit 2002 ist er als selbständiger Organisationsberater, Supervisor & Coach tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Stress- und Burnoutberatung von Organisationen und das Coaching von Menschen, die nach einem Burnout wieder zurück in ihren Arbeitsalltag finden möchten.

Ulrich Scherrmann
Stress und Burnout in Organisationen
Ein Praxisbuch für Führungskräfte, Personalentwickler und Berater
2015, 268 S. 32 Abb.
Hardcover, € 34,99 (D) | € 35,97 (A) | sFr 44.00 (CH)
ISBN 978-3-642-45535-7
Auch als eBook verfügbar

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bayerisch-tschechische Zusammenarbeit: Ostbayerns Handwerk fordert von der Politik neue Impulse

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Wirtschaft will auch in politisch unruhigen Zeiten im Gespräch bleiben: Rund 170 Experten aus Ostbayern, Tschechien, Österreich, Slowenien...

Lutz Hauenschild neuer Verlagsleiter Marketing für Dach- und Holzbau-Medien in der Rudolf Müller Mediengruppe

, Medien & Kommunikation, Rudolf Müller Mediengruppe

Lutz Hauenschild übernahm zum 1. November 2016 die neu geschaffene Position des Verlagsleiters Gesamt-Marketing des Dach-Fachverlages in der...

Achilles verstärkt das Creatura-Team

, Medien & Kommunikation, Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Druckveredelung ist ein Erfolgsmodell. Das stellt die Brancheninitiative Creatura mit perfekten multisensorischen Inszenierungen immer wieder...

Disclaimer