Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544913

Unternehmensmission Gesundheit: Mehr Zugkraft via Web und App

Themenpark Corporate Health

(lifePR) (Köln, ) Viele Arbeitgeber setzen auf betriebliche Gesundheitsförderung - doch längst nicht alle Arbeitnehmer springen darauf an. Der Corporate Health Themenpark und zahlreiche Expertenbeiträge auf der Zukunft Personal 2015 schließen diese Lücke: Europas größte Messe für Personalmanagement präsentiert vom 15. bis 17. September 2015 in Köln Game-Based-Tools, brandneue Studienergebnisse und praxiserprobte Konzepte, die auch bei Präventionsmuffeln oder in KMU zünden.

Der schnelle Wandel in der Arbeitswelt ist Teil des Problems und zugleich Bestandteil der Lösung: Die zunehmende Arbeitsdichte und ein hoher Leistungsdruck belasten die Mitarbeiter, auf der anderen Seite ermöglicht die Digitalisierung neue, attraktive Ansätze in der Prävention: Ein spielerisches Instrument zur Stärkung individueller Ressourcen in der Stressbewältigung ist die "Mission Against Stress" (MAS). Wie das Game-Based-Learningtool funktioniert, veranschaulicht Thorsten Uhle, Leiter "Gesunde Arbeitswelt" bei Currenta, am Beispiel des Chempark Leverkusen. In der computerspielähnlichen Lernwelt gewinnen die Nutzer Verständnis für komplexe Zusammenhänge - die Voraussetzung für ein erfolgreiches Stressmanagement.

Gesundheit an den Mann bringen

Webbasiertes Gesundheitsmanagement erweist sich auch als wirksamer Hebel in der Zielgruppe der Männer, Migranten und Minderqualifizierten, die Prof. Dr. Volker Nürnberg als Präventionsmuffel identifiziert hat. Insbesondere technikaffine Männer ließen sich mit web- und appbasierten Angeboten zeitgemäß ansprechen, hat der Studiengangleiter Gesundheitsmanagement von der Hochschule für angewandtes Management herausgefunden. Menschen mit Migrationshintergrund könnten zudem in ihrer Herkunftssprache adressiert werden. In seinem Expertenbeitrag gibt der Wissenschaftler einen Überblick über Angebote und Möglichkeiten via Internet und beschreibt Trends, die sich derzeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) abzeichnen.

Coaching: Verhaltensänderungen durch persönliche Ansprache

Doch auch der Faktor Mensch spielt eine wesentliche Rolle, wenn es um Verhaltensänderungen geht: Den Fokus auf ein systematisches Gesundheits-Coaching als Produktivitätsmotor und Erfolgsfaktor legt Ines Oelmann. Die Leiterin Vertrieb, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit bei MedicalContact klärt dabei auch, ob es hierbei um ein Luxus-Tool oder Basis-Werkzeug im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) geht. Für den Einsatz von internen "Ergonomie-Coaches" spricht sich Markus Schropp aus: Nur durch kollegiale Supervision und Anleitung zu gesundheitsförderlichem Bewegungsverhalten am Arbeitsplatz ließen sich dauerhafte Verhaltensänderungen erzielen, ist der Leiter Betriebliches Gesundheitsmanagement Konzern der Firma Schuler überzeugt.

BGM im Mittelstand: Brandneue Studienergebnisse

Durch eine umfangreiche Studie in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse, dem Fürstenberg Institut und der ias-Gruppe hat die Zeitschrift "Personalwirtschaft" Einblick in die BGM-Bemühungen mittelständischer Unternehmen gewonnen. In der Podiumsdiskussion "Gesundheit, danke - wie BGM im Mittelstand funktioniert" präsentiert Chefredakteur Erwin Stickling erstmalig die Ergebnisse, um sie anschließend mit Experten zu diskutieren.

Für KMU: Gesundes Führen als gelebter Prozess

Um ein leicht realisierbares Gesundheitskonzept speziell für kleine und mittelgroße Unternehmen geht es im Best-Practice-Beispiel von Harald Düster, Kaufmännischer Leiter der Sebapharma, und Prof. Dr. Bernd Glazinski von der RFH Köln/PANEU Bratislava: In Zusammenarbeit mit anderen KMU erarbeitete die Firma sebapharma ein praxisorientiertes Konzept zur Personal-und Organisationsentwicklung unter dem Gesamtfokus gesunder Führung. Dabei entstanden eine Checkliste und ein Ampelsystem, die auch von anderen KMU genutzt werden können.

Frauen oder Männer: Wer hält besser stand im mittleren Management?

Mit der Geschlechterfrage im mittleren Management befasst sich Leoni Schilling: Sind Frauen oder Männer in diesem Spannungsfeld zwischen Topmanagern und Mitarbeitern die bessere Besetzung, fragt die Wissenschaftliche Mitarbeiterin von der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Antworten liefert eine eigens dazu durchgeführte Studie über geschlechtsspezifische Bewältigungsmechanismen. Während männliche Eigenschaften Widersprüchlichkeiten eher ertragen, sprechen Frauen offener über Probleme und Stress, lautet eine Erkenntnis. Die Referentin bespricht diese Ergebnisse in Hinblick auf das Führungsverhalten und die Gesundheit von Führungskräften.

Themenpark Corporate Health in Halle 2.1

Neben dem umfangreichen Programm zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement präsentieren zahlreiche Aussteller im Themenpark "Corporate Health" ihre Produkte und Dienstleistungen, darunter B-A-D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, Vitaliberty, interfit, insa Gesundheitsmanagement, GesundheitsTicket, machtfit, Weight Watchers, Unicity und die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Die Bandbreite der Angebote reicht von gesunder Ernährung über Fitnesstraining und Stressprävention bis zum ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Als Kooperationspartner engagieren sich der Bundesverband betriebliches Gesundheitsmanagement, der einen eigenen MeetingPoint betreibt, sowie der Deutsche Bundesverband für Burnout-Prophylaxe und der Westdeutsche Betriebssportverband.

Über die Messe Zukunft Personal

Die Zukunft Personal in Köln ist Europas größte Messe für Personalmanagement. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Personaldienstleistungen über betriebliche Weiterbildung, Leadership und Arbeitsrecht bis hin zu Personal-Software und der Zukunft der Arbeitswelt. Die Leitmesse für das Human Resource Management bietet ein umfassendes Begleitprogramm aus Vorträgen, Diskussionen und interaktiven Formaten wie dem FutureLAB HR, dem HR Solution Check oder dem MeetingPoint. Geschäftsführer, Personalverantwortliche und Führungskräfte verschaffen sich auf der Zukunft Personal einen Überblick über den Markt an Produkten und Dienstleistungen und tauschen sich mit Gleichgesinnten über die Trends in der Personalarbeit aus.

Nächster Termin: 15. bis 17. September 2015

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung erhalten Besucher unter www.zukunft-personal.de

spring Messe Managment GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, job and career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die spring-Veranstaltungen zu etablierten Branchenplattformen. Die Fachmessen aus dem Hause spring sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in fünf Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Russland, Türkei und Ungarn.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ehrungen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Handwerkskammer Mannheim konnte anlässlich eines Firmenjubiläums an folgenden Handwerksbetrieb eine Ehren-Urkunde vergeben: In Würdigung...

Ehrungen durch die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

In vielen Handwerksbetrieben arbeiten Mitarbeiter seit vielen Jahren in gewohnter Treue und mit bekanntem Fleiß. Aufgrund ihrer langjährigen...

Webmeeting Logistik-Fernstudium

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Wer sich bequem von zuhause aus über das Logistik-Fernstudium der Hochschule Ludwigshafen informieren möchte, kann sich am Samstag, den 17. Dezember...

Disclaimer