Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63989

Fit für den Change

(lifePR) (Mannheim, ) Der Bildungsmarkt ist auf Wachstumskurs. Für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter nehmen Unternehmen vermehrt die Dienste externer Anbieter in Anspruch. Dabei stehen neue Schlüsselkompetenzen im Fokus: Fach- und Führungskräfte sollen Veränderungen kreativ gestalten können, um ihre Unternehmen im globalen Wettbewerb voranzubringen. Mit welchen Angeboten die Weiterbildungsbranche auf diese Anforderungen reagiert, zeigt die Fachmesse Zukunft Personal am 9. und 10. September in der Themenhalle "Professional Training & Learning".

Die Zukunft Personal erlebt in diesem Jahr einen Boom: Mit 512 Ausstellern hat sie nach den Erfolgen des vergangenen Jahres noch einmal kräftig nachgelegt - nicht zuletzt dank der eigenen Halle für das Thema Weiterbildung. Wo im vergangenen Jahr noch 140 Bildungsanbieter ihre Produkte und Dienstleistungen zeigten, sind es nun bereits mehr als 180. Neben zwei Praxisforen und zwei Aktionsflächen Training mit zahlreichen Kostproben von Trainern und Coachs haben die Veranstalter das neue Forum eKnowledgement eingerichtet.

Wie Unternehmen Führungskräfte und Projektleiter für Veränderungsprozesse fit machen, ist eines der Schwerpunktthemen dieses Forums. Vor allem IT-, Telekommunikations- und Logistikunternehmen sind ständig in Bewegung. Über das Zusammenspiel des "Was?" Und des "Wie?" im Prozessmanagement referiert Uwe Feddern, Gesellschafter von managment in motion. Das Unternehmen begleitet nicht nur Veränderungsprozesse, sondern möchte vor allem die notwendigen Kompetenzen für das Change Management vermitteln. Denn Prozessmanager müssen Akzeptanz für Veränderungen schaffen und auch die sozialen und psychologischen Veränderungen im Blick behalten. Welche Rolle Personalmanagement in Veränderungsprozessen spielt, beleuchtet außerdem Sven Schnägelberger. Um Business Process Management (BPM) in deutschsprachigen Unternehmen voranzubringen, gründete er 2006 gemeinsam mit einigen Partnern die BPM-Akademie.

Traum und Wirklichkeit von E-Learning 2.0

Neue Methoden der Kompetenzentwicklung stellt Markus Herkersdorf, Geschäftsführer der TriCAT GmbH, im Forum eKnowledgement vor. Seine These: Virtuelle 3D-Trainingsumgebungen erweitern herkömmliche Lern- und Trainingsmöglichkeiten um eine neue Dimension. Wenn beispielsweise Piloten als Nutzer dieser Trainingslösung in den 3-dimensionalen Welten agieren, sind sie ganz nah an der Realität. Auf diese Weise werden komplexe Systeme ohne Gefahren eines Live-Betriebs verständlich.

Neue Akzente versprechen sich Weiterbildungsexperten auch vom Web 2.0. Wie Wunsch und Wirklichkeit der Personalentwicklung im Web zusammenkommen, untersucht Prof. Dr. Joachim Hasebrook. Der Professor für Betriebliches Informationsmanagement an der Wissenschaftliche Hochschule Lahr (WHL) spricht in dem Forum der Frankfurt School of Finance & Management, das an beiden Messetagen rund um die Uhr ein hochkarätiges Programm bietet.

Kreativität auf Trab bringen

Um Impulse für Innovationen zu setzen, greifen Unternehmen zunehmend auf ungewöhnliche Trainingsmethoden zurück. Auf der Suche nach dem passenden Trainer werden Personalentwickler auf der Zukunft Personal mit Sicherheit fündig. Training für Peak Performance hat etwa Sibylle Wolf im Angebot. Die Opernsängerin demonstriert im Forum der Frankfurt School, wie Führungskräfte von der Bühne lernen können. Kreativen Input geben dort außerdem Tiziana Bruno und Peter Flume, Geschäftsführende Gesellschafter des VitaminT Unternehmenstheaters. Ein eigenes Forum mit Trainingsangeboten gestaltet auch die A-M-T Management Performance AG. Mit dabei ist Eva Ullmann vom Deutschen Institut für Humor, die sich der Frage stellt, ob Humor im Business eine ernsthafte Resource sein kann.

Kreatives Potenzial kann insbesondere ein "Seitenwechsel" freisetzen - beispielsweise dann, wenn Führungskräfte für einen begrenzten Zeitraum hinter die Kulissen einer sozialen Einrichtung blicken. Oliver Felka, HR Manager Policies der Deutschen BP AG Bochum, verdeutlicht in einem Workshop von HRM.de, Deutschlands größtem Online-Netzwerk für Personaler, den Nutzen dieser neuen Perspektive. Ein besonderes Highlight der kreativen Schule ist der Storyteller Doug Stevenson. Neben seinem Vortrag im Praxisforum bietet er einen Workshop zum Experimentieren mit Storytelling an.

Das komplette Vortragsprogramm von Europas größter Fachmesse für Personalmanagement und weitere Informationen sind unter www.zukunft-personal.de erhältlich.

Falls Sie geeignete Interviewpartner zu dem Thema suchen, können Sie sich gerne an mich wenden. Auch für Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Unter folgendem Link haben Sie die Möglichkeit, sich für die Messe zu akkreditieren:Presseakkreditierung:http://www.zukunft-personal.de/content/e18/e396/index_ger.html

spring Messe Managment GmbH

spring Messe Management organisiert in sechs Ländern Messen für Personalmanagement - in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Russland und Spanien. Der private Messeveranstalter bringt Interessenten, Experten und Anbieter zusammen. Auf diese Weise fördert spring die Kommunikation und den Austausch der Marktteilnehmer. spring Messen sind ein Gradmesser für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer