Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137642

Kachelöfen - eine sparsame und optisch ansprechende Heizquelle

Besonders in der Übergangszeit und an milderen Wintertagen schont ein Kachelofen tüchtig den Geldbeutel

(lifePR) (Steyr, ) Gerade erst haben viele ihre Heizkostenabrechungen erhalten und gar mancher ist verärgert, wieviel Geld er wieder mal nachzahlen muss. Ein idealer Anlass, über alternative Heizquellen nachzudenken. Den konventionellen Heizungsformen weit überlegen sind zum Beispiel Kachelöfen und Kachelkamine. Besonders in der Zeit, wo draußen noch keine Minusgrade herrschen, spenden Kachelofen und -kamin wohlige Wärme. Wer die Zentralheizung nur in den kalten Wochen des Jahres anschaltet und in der übrigen Zeit seinen holzbefeuerten Kachelofen oder Kamin als Wärmespender nutzt, spart zwischen 30 und 50 Prozent fossile Brennstoffe. Dadurch wird der Geldbeutel enorm entlastet. Zum Vergleich: 50 Euro reichen beispielsweise aus, um einen Kachelofen 15 Tage mit Holzpellets zu beheizen. Für den gleichen Preis bekommt man dagegen Erdöl, das gerade einmal für 5,5 Tage reicht.

Pluspunkt gesunde Wärmequelle: Bereits 2,3 Millionen Haushalte wissen die wohlige Wärme eines Kachelofens zu schätzen. Kachelöfen und Kachelkamine liegen im Trend: In Deutschland werden jährlich 100 000 bis 120 000 neue Kachelöfen und Kamine eingebaut. Und das noch aus verschiedenen anderen Gründen: Die wohltuende langwellige keramische Strahlungswärme kommt derjenigen der Sonne am nächsten und steigert das persönliche Wohlbefinden. Die behagliche Strahlungswärme eines Kachelofens wirbelt keinen Staub auf und schont daher die Schleimhäute. Das hängt damit zusammen, dass der Kachelofen die Wärme speichert und sie langsam an den Raum abgibt, ohne dass es dabei zur Konvektion kommt und ohne Feuchtigkeit zu entziehen. Das wissen besonders Allergiker zu schätzen.

Pluspunkt manuelle Fertigung: Kachelofen ist nicht gleich Kachelofen. Die österreichische Firma Sommerhuber mit Sitz in Steyr etwa fertigt seit 1491 Kacheln für Kachelöfen. Das in der Fertigung erworbene Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben und so werden die Kacheln auch heute noch nach alter Handwerkstradition individuell hergestellt. "Trotzdem ist für uns Stillstand natürlich ein Fremdwort. Denn erst in Kombination mit Innovation, modernster Technik und dem Können erfahrener Kachelofenbaumeister können wir heute solche Öfen produzieren, die auch den gewachsenen Ansprüchen der modernen Hausbesitzer gerecht werden", so Christian Sommerhuber, Inhaber der gleichnamigen Firma.

Pluspunkt Design: Großflächige Kachelkeramik mit einer Länge bis zu 135 cm, wie sie Sommerhuber fertigt, reduziert das Fugenbild und ermöglicht dadurch eine moderne Klarheit, die gerade bei der designorientierten Klientel ankommt. Bei aller Innovation schenken solche Öfen aber auch ein Stück Besinnlichkeit und lassen den Alltagsstress schnell vergessen.

Pluspunkt Umweltschutz: Holz macht keine Schulden bei der Natur. Denn Brennholz ist der einzige Energieträger, der das Kohlendioxid, das er bei der Verbrennung freisetzt, wieder "schluckt" und damit dem Treibhauseffekt entgegen wirkt. Konkret: Jeder Baum speichert in seinen Zellen Kohlendioxid aus der Luft. Dieses CO2 wird beim Verbrennungsprozess in die Atmosphäre abgegeben und von den Wäldern mühelos wieder aufgenommen. Ein perfekter Kreislauf, der die Atmosphäre und somit das Klima entlastet.

Pluspunkt öffentliche Förderprogramme: Energieeinsparung und die Nutzung erneuerbarer Energien werden vom Staat durch unterschiedliche Programme gezielt unterstützt. Förderprogramme des Bundes (z.B. das Marktanreizprogramm für Pelletheizungen), der Länder, aber auch der Kommunen helfen bei entsprechenden Investitionen in eine energiesparende Wärmequelle mit einer Finanzspritze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

TÜV SÜD Advimo übernimmt Property Management in Hallbergmoos bei München für AEW

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat zum 1. Dezember 2016 für einen von AEW gemanagten Fonds das Property Management einer Logistikimmobilie in Hallbergmoos...

Disclaimer