Sonntag, 11. Dezember 2016


Erfolgreicher Start für den Intersolar South America Summit

(lifePR) (São Paulo/Pforzheim/Freiburg, ) Am 15. August 2012 fand erstmalig der Intersolar South America Summit in São Paulo, Brasilien, statt. Die Konferenz, die parallel zur 14. Electrical Installations Exhibition & Conference auf dem Expo Center Norte veranstaltet wurde, startete mit positiver Resonanz: Referenten aus aller Welt diskutierten vor 215 Konferenzteilnehmern über die Zukunft der südamerikanischen Solarwirtschaft. Damit fokussierte die Intersolar, die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft, erstmals auch den aufstrebenden brasilianischen Solarmarkt, einen der spannendsten Zukunftsmärkte weltweit. Die Beiträge konzentrierten sich auf die aktuellen Entwicklungen der internationalen Solarmärkte mit einem besonderen Fokus auf den südamerikanischen Raum. Im Zentrum standen dabei die Fördermöglichkeiten für Solarstrom in Brasilien, die Rolle der dortigen Energieversorger und die Entwicklungsmöglichkeiten des brasilianischen Photovoltaikmarktes. Das abschließende Podium diskutierte die konkreten Maßnahmen, die für die Realisierung einer effizienten Infrastruktur für Solarenergie in Brasilien notwendig sind. Für September 2013 plant die Intersolar eine Ausweitung der erfolgreichen Veranstaltung.

Der Intersolar South America Summit verlief zur großen Zufriedenheit der Veranstalter, Partner und Teilnehmer. Rund ein Drittel des anwesenden Fachpublikums war aus dem Ausland angereist. 215 Teilnehmer nutzten die eintägige Konferenz als Plattform für den Austausch über die internationalen Wachstumsmärkte, die Bedeutung der Solarenergie für die Energieversorgung der Zukunft und die neuesten technologischen Entwicklungen der Photovoltaik. Besondere Aufmerksamkeit richteten die Expertenvorträge auf den südamerikanischen und speziell den brasilianischen Solarmarkt und dessen weitere Ausbaumöglichkeiten. Im Fokus der Diskussion standen unter anderem die Entwicklung geeigneter Geschäfts- und Finanzierungsmodelle für den brasilianischen Markt sowie die weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Solarwirtschaft und die Forderung nach einer Intensivierung der dortigen Verbandsarbeit.

Großes Potenzial: Der brasilianische Solarmarkt

Als sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt zählt Brasilien mit seinen 196,53 Millionen Einwohnern und einer jährlichen Sonneneinstrahlung von bis zu 2.353 Kilowattstunden pro Quadratmeter zu einem der vielversprechendsten Zukunftsmärkte der Solarbranche weltweit. Daher interessierte die Konferenzbesucher vor allem, wie sich die Signale der brasilianischen Regierung auf die Industrie auswirken und welche Potenziale der Markt für die Zukunft bietet. Ein zentrale Rolle spielte unter anderem das Vergütungssystem "net metering", das jüngst von der brasilianischen Energie-Regulierungsbehörde "Agência Nacional de Energia Elétrica" (ANEEL) eingeführt wurde. Ein weiterer Vortrag beleuchtete die Entwicklung der Photovoltaik (PV) als konkurrenzfähige Energielösung. Von besonderem Interesse waren zudem neue Geschäftsfelder im Bereich der PV und erfolgreich umgesetzte Solarprojekte in Brasilien. Abgerundet wurde das Programm durch die Präsentation von Maßnahmen, die für die Realisierung von PV Großanlagen in Südamerika notwendig sind: von der Projektplanung über die Installation bis hin zur Wartung der PV Anlagen. Die abschließende Podiumsdiskussion behandelte die Frage, welche konkreten Maßnahmen für eine erfolgreiche Zukunft des brasilianischen Solarmarktes ergriffen werden müssen.

Positiver Ausblick für das nächste Jahr

Vertreter der brasilianischen und internationalen Solarwirtschaft fanden auf dem Intersolar South America Summit 2012 eine offene internationale Plattform für neue Kontakte und anregende Diskussionen. Nach den positiven Erfahrungen sehen die Veranstalter gute Chancen, die Konferenz in Brasilien weiter auf- und ausbauen zu können. Getreu dem Motto der Intersolar "Connecting Solar Business" soll der Intersolar South America Summit in den nächsten Jahren zu einem wichtigen Baustein innerhalb der weltweiten Messen der Intersolar heranwachsen und dazu beitragen, die Branche international noch stärker zu vernetzen. Für September 2013 plant die Intersolar eine Ausweitung der Veranstaltung.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial zum Download finden Sie im Internet unter www.intersolar.com.br

Solar Promotion GmbH

Die Intersolar ist mit über 3.500 Ausstellern und 120.000 Besuchern auf drei Kontinenten die weltweite Leitmesse für die gesamte Solarwirtschaft.

Der Intersolar South America Summit fand als Konferenzveranstaltung erstmals 2012 in São Paulo, Brasilien statt.

Insgesamt blickt die Intersolar mit ihren weltweiten Messen und Konferenzen auf eine über zwanzigjährige Geschichte zurück. Neben der Intersolar Europe in München, Deutschland, wurde bereits 2008 die Intersolar North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte die Intersolar India, die seit 2010 in Mumbai stattfindet. 2011 wurde das Portfolio durch die Intersolar China in Peking ergänzt.

Veranstalter des Intersolar South America Summit sind die Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und die Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sieben Jahre 7x7energie

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Heute vor sieben Jahren wurde die 7x7energie GmbH gegründet: am 9.12.2009 wurde die Firma mit Sitz in Bonn und Dillenburg beim Amtsgericht Bonn...

Klima- und Ressourcenschutz fördern, Luftqualität verbessern

, Energie & Umwelt, Allianz Freie Wärme

Mit dem Entwurf einer Verordnung über Betriebsbeschränkung­en für kleine Feuerungsanlagen (Luftqualitätsverord­nung-Kleinfeuerungsanlage­n) reagiert...

Schwarzwildsymposium in der Rhön - Effektive Fortführung der Schwarzwildbejagung in Bayern als gemeinsame Intention

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Kernforderungen des BJV-Präsidenten Praktisc­he Themen und angeregte Diskussionen BJV-Maßnahmenpaket „Schwarzwild“ Bayeri­sche Jägerinnen und...

Disclaimer