Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549221

Scheeres zur Gastprofessur von Ai Weiwei: Bereicherung für Berlin und die UdK

(lifePR) (Berlin-Mitte, ) Die Universität der Künste hat heute bekannt gegeben, dass der chinesische Künstler Ai Weiwei bereits ab dem kommenden Wintersemester eine Gastprofessur antreten wird.

Dazu erklärt die Berliner Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres: "Wir freuen uns auf Ai Weiwei in Berlin. Er wird als Professor die Berliner Universitätslandschaft bereichern. Besonders erfreulich ist Ai Weiweis Zusage, einen Schwerpunkt auf die Ausbildung der Studierenden zu legen. Mit der Universität der Künste hat er für seine Gastprofessur eine hervorragende Wahl getroffen. Die UdK zählt zu den weltweit profiliertesten künstlerischen Hochschulen. Die Mittel für die Gastprofessur werden über die landeseigene Einstein-Stiftung bereitgestellt."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer