Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152270

Berlakovich und die Eisbären

(lifePR) (Wien, ) Bundesminister DI Niki Berlakovich hat heute Mittag die Patenschaft für die Eisbären im Tiergarten Schönbrunn übernommen. Die Eisbären-Zwillinge Arktos und Nanuq verfolgten neugierig das Treiben vor ihrem Gehege. Mit dieser Patenschaft möchte Minister Berlakovich auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. "Eisbären sind am meisten vom Klimawandel bedroht und somit zur Symbolfigur im Kampf gegen den Klimawandel geworden. Der Klimawandel bedroht die Artenvielfalt unseres Planeten. Um diese Zusammenhänge zu verdeutlichen, übernehme ich die Patenschaft für die Eisbären im Tiergarten Schönbrunn," erklärt Umweltminister Niki Berlakovich seine Beweggründe. Mit der von Umweltminister Niki Berlakovich initiierten Kampagne "vielfaltleben" werden im Internationen Jahr der Artenvielfalt Aktionen gegen den Verlust der Artenvielfalt gesetzt.

Tiergartendirektorin Dagmar Schratter überreichte dem frischgebackenen Eisbären-Paten die Patenschaftsurkunde. "Tiergärten und Politiker, aber auch jeder Einzelne können etwas für die Eisbären und gegen den Klimawandel tun. Ein wichtiger Beitrag sind Erhaltungszucht und Forschung in den Tiergärten, Entwicklung von Energiestrategien im Ministerium und der sorgsame Umgang jedes Einzelnen mit der Umwelt", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Dass diese Patenschaft auch Bewusstsein für das Thema Klimaschutz schafft, freut die Tiergartendirektorin. Auch für die Eisbären war die Patenschaftsübernahme ein Grund zur Freude. Denn: Sie bekamen im Anschluss an den Fototermin zwei Eistorten - gefüllt mit Fischen, Äpfeln und Roten Rüben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer