Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135265

Erweitertes Auslegungsprogramm mit Behaglichkeitsrechner

(lifePR) (Kolbingen, ) Das SCHAKO Auslegungsprogramm geht in die nächste Runde, damit Ingenieure und Techniker Ihre Projekte mit SCHAKO Produkten detailliert berechnen können. Dazu wurden nicht nur alle Daten aktualisiert und über 40 neue Produkte integriert. Sie profitieren auch von der neuen Funktion: "Kopieren in die Zwischenablage". Eine Planungstabelle können Sie jetzt z.B. in ein Microsoft oder Open Office Dokument kopieren oder auch in eine Email einfügen.

Eine Besonderheit im SCHAKO Auslegungsprogramm ist der Behaglichkeitsrechner nach DIN EN ISO 7730. Mit ihm kann in der Planungsphase schnell und einfach die thermischen Komfortbedingungen eines Raumes ermittelt werden und damit dessen zukünftige Wahrnehmung als behaglich gesichert.

Die neue Version 2009.11.30. finden Sie auf der SCHAKO-Website im Bereich "Service". Dort ist auch ein PDF hinterlegt, das Ihnen in 10 Schritten zeigt, wie einfach Sie mit dem neuen Programm arbeiten können.

Weitere wichtige Neuerungen

Neben neuen Deckenauslässen wie dem IDA befinden sich weitere Neuerungen in den Bereichen Deckendrallauslässe, Bodenauslässe und Stufenauslässe.Bei den Luft-Wasser-Systemen wurden die Deckeninduktionsauslässe DISA-300HT, DISA- 600HT und die Klimageräte NBS-100 und NBS-150 aufgenommen.Ab sofort können auch Lüftungsgitter schnell und einfach ausgelegt werden. Neben diesen stehen in diesem Bereich auch Filtergitter und Weitwurfgitter zur Verfügung.Der Bereich Brandschutz wurde um das Tellerventil SVA-F erweitert.Im neu integrierten Bereich Absperrvorrichtungen wurden sämtliche Wetterschutzgitter, Überdruckklappen und Jalousieklappen aufgenommen.
Die Fettfanggitter FD und FW stehen jetzt auch zur Planung zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Steinteppich als perfekte Dekoration für den Fußboden

, Bauen & Wohnen, Steinteppich Abel

Wenn es um einen neuen Bodenbelag geht, dann sind die Geschmäcker verschieden. Während die einen den Teppichboden favorisieren, möchten die anderen...

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Disclaimer