Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158557

Scandlines erweitert Dienste ins Baltikum

(lifePR) (Rostock-Warnemünde, ) Die deutsch-dänische Scandlines Gruppe erweitert ihr Liniennetzwerk in die Baltischen Staaten. Ab dem 27. April 2010 bietet Scandlines ihren Kunden einen zusätzlichen Service zwischen Travemünde und Liepaja (Lettland) an.

"Mit unserem Fokus auf den Kundenbedürfnissen haben wir sorgfältig auf die Anregungen unserer Kunden gehört. Liepaja wird von unseren Kunden aufgrund der andersartigen Hinterlandanbindungen als interessanter Anlaufhafen betrachtet. Wir freuen uns daher sehr, nun eine entsprechende Servicealternative anzubieten", sagt Søren Poulsgaard Jensen, Scandlines' COO Freight Based Network Scandlines verkehrt auch weiterhin zwischen Travemünde und Ventspils und bietet somit einen Service mit hoher Abfahrtsfrequenz vom deutschen Ausgangshafen und gleichzeitig eine breite Abdeckung und Alternativen im Baltikum.

Die Routen werden weiterhin mit der RoPax-Fähre "Urd" (186 Passagiere, 1.598 Lademeter) bedient. Ab Anfang Mai wird die gecharterte "Envoy" durch die RoPax-Fähre "Kaunas" ersetzt, welche eine verbesserte Passagier- und Frachtkapazität für 210 Passagiere und 1.570 Lademeter bietet.

Die Scandlines Gruppe hat Ende März 2010 bei der Volkswerft in Stralsund zwei neue Fähren für die Fährverbindung Rostock (Deutschland) - Gedser (Dänemark) geordert. Die beiden Schiffe, die noch vor der Sommersaison 2012 abgeliefert werden, haben eine Kapazität für 460 Pkw oder 90 Lkw und 1.500 Passagiere. Scandlines verdoppelt damit die Transportkapazität auf dieser wichtigen Verbindung auf der Achse Südosteuropa -Berlin - Skandinavien und zeigt sich somit erneut als verlässlicher Partner der Transportindustrie.

Scandlines Deutschland GmbH

Scandlines wurde 1998 gegründet und ist eine der größten Reedereien in Europa. Scandlines' Kerngeschäft ist die Beförderung von Personen und Waren im Dreieck zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden, sowie auf den Strecken zu den Baltischen Staaten und nach Finnland. Scandlines transportiert 12 Millionen Passagiere, 2,7 Millionen Pkw und 0,7 Millionen Lkw und Trailer pro Jahr mit dem primären Ziel, einen effizienten, zuverlässigen und wettbewerbsfähigen Transport zu gewährleisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer