Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154319

Potsdamer Mitte: Baubeginn am Fußgängertunnel zwischen Havelufer und Hotel Mercure

(lifePR) (Potsdam, ) Wer mit dem Auto über die Lange Brücke fährt spürt es deutlich: Am Fuße der Langen Brücke ist noch ein deutlicher Höhensprung in der Fahrbahn vorhanden. Dieser resultiert aus der Höhenlage des darunter liegenden Fußgängertunnels, der knapp unter der Fahrbahnoberkante liegt.

Um die Fahrbahnen der Langen Brücke im Endausbau herzustellen, muss nun der Fußgängertunnel baulich angepasst werden. Dies geschieht in zwei Bauabschnitten. Zunächst wird der östliche Teil des Tunnels, der Teil unterhalb der stadteinwärtigen Fahrspuren, teilweise abgerissen und umgebaut und anschließend der westliche Teil unterhalb der stadtauswärtigen Fahrspuren.

Die Arbeiten werden im April beginnen und bis zum Ende der Sommerferien (22. August 2010) andauern. Begleitend zum Fußgängertunnel wird auch die darüber befindliche Fahrbahn fertig gestellt und die Einmündung der zukünftigen Humboldtstraße mit einer Ampel ausgestattet.

Auswirkungen auf den Verkehr

Kraftfahrzeug-Verkehr

Der Kraftfahrzeug-Verkehr wird von den auszuführenden Bauarbeiten nicht nachhaltig beeinträchtigt. Es stehen für beide Fahrtrichtungen je zwei Spuren zur Verfügung.

Lediglich zu Herrichtung der Umleitungsfahrspuren auf der stadtauswärtigen Seite muss für Asphaltarbeiten der Verkehr temporär eingeengt werden. Der Kraftfahrzeug-Verkehr wird zwischen dem 30. März und 1. April 2010 in stadtaus­wärtiger Richtung von drei Spuren auf zwei Spuren reduziert. Über die Osterfeiertage wird die Reduzierung wieder aufgehoben. Vom 6. April bis 10. April 2010 wird der Verkehr zwischen Hotel Mercure und Freundschaftsinsel jeweils einspurig über die stadteinwärtige Brückenseite geführt. Am 10. April 2010 werden alle Fahrspuren, das heißt zwei je Fahrtrichtung, auf die stadtauswärtige Brückenseite verlegt. So ist die stadteinwärtige Brückenseite frei vom Verkehr und der Abbruch kann beginnen. Die Verkehrsführung wird bis Juni 2010 beibehalten.

Radfahrer

Radfahrer, die in stadtauswärtiger Richtung unterwegs sind, werden ab dem 10. April 2010 im Bereich der Baustelle an Stelle des gesonderten Radweges über einen Radfahrschutzstreifen auf der Fahrbahn geführt. Umleitungen sind nicht vorgesehen.

Fußgänger

Im unmittelbaren Bereich der Baustelle steht wegen der beengten Platzverhältnisse kein Gehweg in der bisherigen Führung zur Verfügung. Daher werden die Fußgänger über die Platzfläche am Hafen umgeleitet. Die Umleitung führt vom Hotel kommend runter zum Hafen und über eine zusätzliche Holztreppe wieder zurück auf die Brücke. Da diese Wegeführung nur mit Treppenanlagen sichergestellt werden kann, werden Mobilitätseingeschränkte gebeten, den Gehweg entlang der Gleistrasse und über die neue Brücke zu nutzen. Die Umleitungsführung für Fußgänger dauert bis zum Ende der Baumaßnahme an.Wegen der Bauarbeiten wird auch der Tunnel für Fußgänger gesperrt werden. Eine entsprechende Informations- und Umleitungsbeschilderung insbesondere für die Gäste des Hotels Mercure und der Weissen Flotte wird eingerichtet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FLiB, AIBAU und Fraunhofer IBP legen Forschungsbericht zu Luft-Lecks vor

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Eine einfache und zuverlässige Faustformel zum Bewerten von Luft-Leckagen in Gebäuden kann es nicht geben. Dafür sind die Wirkungsweisen vorhandener...

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

Disclaimer