Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155856

Reisen mit Handgepäck lohnt sich noch mehr: Ryanair erhöht Gepäckgebühren

Aufgegebenes Gepäck im Juli und August um fünf Euro teurer

(lifePR) (Dublin, ) Ryanair, die weltweit beliebteste Fluggesellschaft, verfolgt ihr Ziel, Pasagiere zu leichtem Gepäck zu erziehen, stetig weiter und will in der Urlaubsaison 2010 ihre Passagiere verstärkt zu Flugreisen mit Handgepäck motivieren.

Für alle Buchungen ab heute um Mitternacht wurde daher die Gepäckgebühr von 15 auf 20 Euro (für das erste Gepäckstück) angehoben. Die erhöhte Gebühr für aufgegebenes Gepäck beschränkt sich auf die Monate Juli und August dieses Jahres. Fluggäste der irischen Airline, die einen Flug für den Reisezeitraum bis 30. Juni beziehungsweise ab 1. September 2010 gebucht haben, nehmen das erste Gepäckstück weiterhin für 15 Euro mit. Die Mitnahme von Handgepäck - erlaubt sind bis zu zehn Kilogramm - ist weiterhin kostenfrei.

Hintergrund: Bereits 70 Prozent aller Ryanair-Passagiere reisen nur mit Handgepäck. Damit vermeiden sie lange Warteschlangen an den Check-In-Schaltern und können direkt via Sicherheitskontrolle zum Gate durchgehen.

Stephen McNamara von Ryanair: "Wir sind entschlossen, unsere Passagiere zum Reisen mit leichtem Gepäck zu erziehen und erhöhen unsere Gepäckgebühr von 15 Euro auf 20 Euro für den Reisezeitraum Juli und August. Diese Gebühren werden für alle Passagiere anfallen, die nach Mitternacht am 7. April buchen und vorhaben im Juli und August mit uns zu reisen. Dennoch werden 70 Prozent unserer Passagiere von dieser erhöhten Gepäckgebühr unbeeinflußt bleiben, da sie ohnehin nur mit Handgepäck reisen. Dies ist weiterhin bis 10 Kilogramm kostenfrei."

Ryanair

Ryanair, Europas führende Niedrigpreisfluggesellschaft, bedient derzeit über 1100 Strecken in 26 Ländern und fliegt dabei 153 verschiedene Flughäfen an. Der Preiswertanbieter verfügt aktuell über 41 europäische Basen und unterhält eine Flotte von 232 Boeing 737-800NG, hinzu kommen 82 Festbestellungen für weitere Maschinen, die in den kommenden zweieinhalb Jahren ausgeliefert werden sollen. Ryanair beschäftigt zur Zeit über 7.000 Angestellte und plant, im Geschäftsjahr 2010/11 bis zu 73 Millionen Passagiere zu transportieren.

In Deutschland bietet Ryanair derzeit Routen ab den Flughäfen Frankfurt-Hahn (Basis mit derzeit elf stationierten Flugzeugen), Bremen (Basis mit drei stationierten Flugzeugen) und Düsseldorf (Weeze), ca. 70 km von Düsseldorf an der A 57 gelegen (Basis mit acht stationierten Maschinen), sowie ab Lübeck, Berlin-Schönefeld, Leipzig-Altenburg, Karlsruhe/Baden-Baden und seit April 2009 auch ab dem Allgäu Airport Memmingen (München West) an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer