Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130483

Menschen reißen Mauern ein

Die Feierlichkeiten zum 9. November in Berlin / Moderation: Sandra Maischberger / Montag, 9. November 2009, 18.50 (VPS 18.49)- 20.00 Uhr im Ersten

(lifePR) (Berlin, ) Am Jahrestag des Mauerfalls wird auf einer Veranstaltung des Berliner Senats der Ereignisse vor 20 Jahren gedacht. Das Erste der ARD wird am Brandenburger Tor live dabei sein, wenn der Regierende Bürgermeister von Berlin das "Fest der Freiheit" eröffnet. Im Rahmen der Veranstaltung werden in Anwesenheit des Bundespräsidenten die Bundeskanzlerin, der französische und der russische Staatspräsident, der britische Premierminister und die US-Außenministerin den Fall der Mauer am 9. November in seiner politischen Bedeutung würdigen.

In der 70-minütigen Sendung, die um 18.50 Uhr beginnt und von Sandra Maischberger moderiert wird, kommen DDR- Bürgerrechtler und Zeitzeugen zu Wort. Der ehemalige Chefredakteur des Senders Freies Berlin, Jürgen Engert, und der damalige Chefredakteur des WDR, Fritz Pleitgen, werden zur Einordnung der Ereignisse beitragen. Beide waren zur damaligen Zeit die Gesichter des Ersten Deutschen Fernsehens, die aus nächster Nähe und mit großem Engagement diesen einzigartigen historischen Moment kommentierten und ins Bild setzten.

Die ursprünglich geplante Sendung "Großstadtrevier (280)" rückt auf Montag, 16. November.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer