Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151560

Ökologisch und gleichzeitig ausgezeichnet

Ergon GP1 BioKork wird mit dem iF Gold Award ausgezeichnet

(lifePR) (Urmitz, ) Am Eröffnungstag der CeBIT nahmen Ergon Entwicklungsleiter, Kim Tofaute (1.v.l.), und Designleiter, Dirk Stölting (2.v.l), den IF Gold Award für den GP1 BioKork in Empfang.

Die Jury honorierte in ihrer Bewertung den ökologischen Anspruch und die herausragende Gestaltung des ergonomischen Griffes. Nicht nur der Korkrohstoff stammt aus biologisch zertifiziertem Anbau in Portugal, auch die weiteren Komponenten, beispielsweise die Griffklemme, sind aus 100% recycelbarem Aluminium gefertigt. Der Ansatz Rohstoffe einzusparen, wurden auch bei der Umsetzung der Innenhülse, auf die der Compound gespritzt wird, umgesetzt. Hier wird 40% des Kunststoffes durch Grasfaser ersetzt.

Entwicklungsleiter Kim Tofaute zur Auszeichnung: " "Wir haben mit Ergon schon einige Designpreise bekommen. Der iF Gold Award ist noch einmal etwas ganz Besonderes. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team, die bei Ergon mit Passion Produkte wie den GP1 BioKork entwickeln."

Der iF product design award ist einer der größten und renommiertesten Designpreise in Deutschland. Seit seiner Einführung im Jahre 1953 ist der iF product design award ein beständiges, namhaftes Markenzeichen, wenn es um "ausgezeichnete" Gestaltung geht. In diesem Jahr wählte die Jury aus 2486 eingereichten Produkten ihre Favoriten. Nur 50 Preisträger, der insgesamt 778 ausgezeichneten Produkte, wurden mit dem iF Gold Award geehrt. In 16 Kategorien gaben die Juroren ihre professionelle Einschätzung zur Designqualität. Dabei setzte die Jury auf Kriterien wie Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialauswahl oder Innovationsgrad.

Weitere Informationen zum GP1 BioKork finden Sie auf www.ergon-bike.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer