Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66118

Gloria Et Gratia - Rias Kammerchor feiert 60. Jubiläum mit Bachs H-Moll-Messe am So 28.9.2008

(lifePR) (Berlin, ) Besondere Anlässe erfordern besondere Anstrengungen. Der RIAS Kammerchor, eines der renommiertesten Ensembles seiner Art weltweit, feiert am Sonntag, den 28.9.2008 sein 60. Jubiläum mit einem Werk, das passender und gewaltiger nicht sein könnte: Bachs h-Moll-Messe, opus magnum des Komponisten und zeitgenössisches Kompendium europäischer Kompositionsgeschichte in einem. Zusammen mit der Akademie für alte Musik, dem seit vielen Jahren bewährten Orchesterpartner des Chores, eröffnet der RIAS Kammerchor mit diesem Konzert die Trilogie seiner Jubiläumskonzerte, mit denen das sechzigjährige, erfolgreiche Bestehen des Chores gefeiert wird.

Bachs h-Moll-Messe, eine Missa tota welche das gesamte Ordinarium des lateinischen Messetextes vertont, wurde erst 75 Jahre nach seinem Tod im Jahr 1825 durch die Berliner Singakademie uraufgeführt und fasst verschiedene Bachsche Kompositionen der Jahre 1724 bis 1749 zusammen - kein anderes Werk Bachs sollte seinen Ruhm in die Welt tragen wie dieses. Die Messe ist nicht nur Beweis seiner stilistischen Vielseitigkeit, sondern auch die letzte große Komposition, die er vollenden konnte - ein Meisterwerk von besonderer musikhistorischer Bedeutung, für manche "das größte Kunstwerk das die Welt je gesehen hat" (Carl Friedrich Zelter). Der RIAS Kammerchor, ein ausgewiesenes Expertenensemble in Sachen Bach, und sein Chefdirigent Hans-Christoph Rademann werden dieses Meisterwerk nun zum gegebenen Anlass erneut unter die Lupe nehmen.

Solisten des feierlichen Konzertes sind die argentinischstämmige Sopranistin Maria Cristina Kiehr, Ingeborg Danz, Alt, Christoph Genz, Tenor, und Konstantin Wolff, Bass. Der RIAS Kammerchor, ein Ensemble der roc berlin, blickt zum Zeitpunkt seines 60. Jubiläums auf 50 Uraufführungen, mehr als 100 Schallplatten- und CD-Veröffentlichungen, 70 nationale und internationale Auszeichnungen und fast 2.600 in Rundfunkarchiven dokumentierte Werke zurück. Dieses spezielle Jubiläumskonzert ist nun sowohl Rückschau auf Gewesenes als auch vor allem gespannter Blick auf Kommendes - ein kompositorisches und klangliches Kompendium zugleich zu einem in der Tat besonderen Anlass.

Sonntag 28.9.2008 16 Uhr (!)
Philharmonie Berlin, Großer Saal

Johann Sebastian Bach
Messe h-Moll BWV 232
RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann Dirigent
Maria Cristina Kiehr Sopran
Ingeborg Danz Alt
Christoph Genz Tenor
Konstantin Wolff Bass

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer