Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60053

bit Schulungszentrum Children Team Trophy – 1,20m mit Stechen

(lifePR) (Seewalchen am Attersee, ) Mit drei Cs zum Sieg: Im Sattel von California , Colour und Cosby feiert Österreichs EM-Nachwuchs souveräne Ritte und den Sieg in der bit Schulungszentrum Children Team Trophy

Das Interesse an der Children Team Trophy teilzunehmen war so groß, dass man von Veranstalterseite flott reagierte: Die Einzelwertung der Children Tour wurde in die Team Trophy hinein genommen und am Ende wieder herausgerechnet. Umso mehr Stimmung gab es deshalb nicht nur bei den Teams, die sich aus reinen, aber auch aus gemischten Nationen zusammen setzten. Die Kinder freuten sich, denn wenn man eben nicht für Österreich, Ungarn oder Italien reiten konnte, dann strengte man sich eben für Europa an. Auch das Publikum war zu beifallsmäßigen Höchstleistungen bereit. Am weitesten hörte man jedoch die rot-weiß-roten Fans und auch zu sehen waren sie von weitem: Das Österreicherlager war mit Flaggen, Wimpeln, Fahnen und vor allem stimmlich gut bestückt. Ein kleines rot-weiß-rotes Fahnenmeer war da bei Österreich I und II, Kärnten oder Europa zu sehen, das aus österreichischer Sicht mit Beteiligung von Katja Teufelbauer und ihrem zweiten Pferd, San Saluto, am Start war. Sie hatte schon im Vorfeld Größe gezeigt, denn hier in Maria Wörth war das gesamte Children EM Team von Athen am Start und damit klar, dass alle vier gemeinsam kämpfen wollten. Doch bei 21 StarterInnen konnte entweder einer aus der Liste gestrichen werden, oder man bildete Teams zu je drei Kindern. Da war guter Rat teuer, doch die Niederösterreicherin ließ ihren Teamkollegen den Vortritt und zeigte dann eben im Team Österreich II und auf ihrem EM-Pferd Kelvin K eine souveräne Nullrunde, die gemeinsam mit der Fehlerfreien von Denise Rieger und den 12 FP von Valerie Wick den 4. Platz für das Team und für Katja selbst in der Einzelwertung einbrachte. Knapp dahinter hatte sich zur Freude der Einheimischen Fans das rein kärntnerische Team außerordentlich toll geschlagen: Sophie Leitsberger war mit Pompidou ohne Fehler geblieben, Laura Rulofs verzeichnete im Sattel von Shirley-O 14 FP und Domenika Mörtl mit Vera Lyn lediglich einen Abwurf. Platz fünf in der Teamwertung und der tolle 7. Platz in der Einzelwertung für Sophie Leitsberger zeigten, dass mit dem Kärntner Nachwuchs auch international zu rechnen ist.

Absolut souverän präsentierten sich die EM-TeamkollegInnen von Katja Teufelbauer, Melanie Buchner, Willi Fischer und Denise Rieger, die gemeinsam das Team Österreich I bildeten, sicher über den 1,15m hohen Parcours jumpten und am Ende als einziges Team eine glatte Null und somit Platz eins im Endergebnis stehen hatten. Der tobende Applaus ihrer Fans machte die Siegerehrung so richtig stimmungsvoll und eine schöne Geste gab es dann noch ganz zum Schluss: Denise Rieger überreichte als Siegerin der Einzelwertung ihre zweite Siegerdecke an Katja Teufelbauer. Dies zum Zeichen, dass die Vier ein Team waren und auch sind!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer