Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153684

Fremdwährungskredite: Scharinger begrüßt restriktiven Kurs der FMA

(lifePR) (Linz, ) "Fremdwährungskredite sind spekulativ. Mit dem Verbot hat die FMA im Sinne der Kunden den richtigen Schritt gesetzt", meint Dr. Ludwig Scharinger, Obmann der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer OÖ.

Er erwartet sich jedoch, dass sich nicht nur die Banken daran halten, sondern auch Versicherungen und insbesondere Finanzdienstleister in dieses Vergabeverbot miteinbezogen werden. Vor allem müsse auch entsprechend kontrolliert werden. Scharinger: "Das muss für alle gelten. Die Finanzmarktaufsicht muss daher dafür Sorge tragen, dass dies von allen Finanzdienstleistern eingehalten wird und auch sie das Beratungsergebnis aufzeichnen müssen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer