Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64284

"Eigenhomezulage 6.0" - Mit Internet Doppelflatrate in den ersten sechs Monaten bis zu 99 Euro sparen

Q-DSL home 16000 ein halbes Jahr bereits ab 22 Euro im Monat

(lifePR) (Köln, ) Die Q-DSL home GmbH unterstützt jetzt alle Neukunden auf dem Weg zum superschnellen Q-DSL "Eigenhome": Bei der Onlinebestellung von Q-DSL home 16000 bis zum 12. Oktober wird der monatliche Grundpreis in den ersten sechs Monaten ab Aktivierung um jeweils 10 Euro reduziert. Der einmalige Aktivierungspreis läßt sich auf null Euro senken. Die Aktion "Eigenhomezulage 6.0" bietet somit eine mögliche Gesamtersparnis von bis zu 99 Euro.

Q-DSL home 16000 ist die Doppelflatrate mit DSL- und Telefonie basierend auf einem ADSL2+ Breitbandanschluss mit bis zu 16 Mbit/s im Down- und 1 Mbit/s im Upload sowie der Telefonielösung "IPfonie privat" inklusive Flatrate für Telefongespräche ins deutsche Festnetz.

Mit oder ohne Hardware, der Kunde entscheidet

Neukunden können sich bei der Bestellung von Q-DSL home 16000 zwischen zwei Varianten entscheiden: Die eine ermöglicht den Einsatz eigener Hardware, die andere ist inklusive FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (Modem, WLAN-Router und Adapter in einem - zum Anschluss analoger und ISDN-Telefonie) während der Dauer der Vertragslaufzeit.

Q-DSL home 16000 ohne Hardware kostet in den ersten sechs Monaten ab Aktivierung nur 22 Euro/Monat, anschließend günstige 32 Euro. Der Aktivierungspreis von sonst 39 Euro entfällt. Q-DSL home inklusive FRITZ!Box Fon WLAN 7170 ist für nur 25 Euro/Monat im ersten halben Jahr nach Aktivierung erhältlich und kostet danach 35 Euro. Der Aktivierungspreis liegt hier bei nur 39 Euro (statt 59 Euro).

Zusätzlich im Paket enthalten sind für die Vertragslaufzeit ein Hostingpaket mit 20 E-Mail-Adressen, 50 MB Webspeicherplatz für die eigene Homepage und einer kostenlosen Domain sowie die netzbasierte Sicherheits-Lösung Security privat. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate.

Grenzenlos telefonieren

Mit der Telefonielösung "IPfonie privat" können bis zu vier Teilnehmer mit eigener geografischer Rufnummer ohne zusätzliche Verbindungskosten in das deutsche Festnetz telefonieren. Andere Verbindungen, wie in Mobilfunknetze, zu Sonderrufnummern oder ins Ausland werden zu günstigen Konditionen abgerechnet.* Auch die Übernahme bestehender Rufnummern (Portierung) ist möglich und wird von der Q-DSL home GmbH nicht extra berechnet.** Mit IPfonie privat werden gängige Merkmale wie Rufnummernübermittlung (CLIP, CLIR), Rückfrage, Makeln oder Anklopfen unterstützt.

Weitere Informationen zu den Q-DSL home Privatkundenprodukten gibt es unter www.q-dsl-home.de oder unter 01801 - 73 75 433.

- Details können der jeweils aktuellen Preisliste unter www.q-dsl-home.de entnommen werden.
- Bei der Rufnummernmitnahme entstehen dem Kunden ggf. Kosten von Seiten des bisherigen Anbieters.
- 3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, ggfs. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz.

QSC AG

Die QSC AG (QSC), Köln, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, bietet Unternehmen aller Größenordnungen sowie anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. QSC realisiert komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services, betreibt Sprach- und Datendienste auf Basis des Next Generation Netzwerks (NGN) und stellt Standleitungen in verschiedensten Bandbreiten zur Verfügung - bis hin zu 400 Mbit/s per Richtfunk-Technologie. Darüber hinaus liefert der Netzbetreiber im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt entbündelte DSL-Vorprodukte. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht mit dem eigenen Breitband-Netz allein über 200 Städte mit mehr als 40.000 Einwohnern in Deutschland und beschäftigt derzeit 700 Mitarbeiter. QSC ist im TecDAX gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Jetzt Veranstaltungstermine für das nächste KalendariUM melden!

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Wir möchten Sie heute auf den Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe unseres uckermarkweiten Veranstaltungskalend­ers kalendariUM für die Monate...

2016: Ein Jahr der Rekorde für die Nürnberger Messe

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Bei der Bilanzpressekonferen­z kündigten die Manager für das kommende Jahr ein Feuerwerk an Innovationen und Investitionen an. Geplant sind zehn...

Disclaimer