Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60767

Studie von SevenOne Intermedia und Liquid Air Lab

Nutzung von Video-Podcasts wächst rasant /Catch-Up-Funktion ist Hauptnutzungsgrund

(lifePR) (Unterföhring, ) Die Deutschen nutzen immer mehr Video-Podcasts. Der zeit- und ortsunabhängige Konsum multimedialer Inhalte ist aus dem Alltag der Deutschen nicht mehr wegzudenken.

Comedy-, Film- und TV-Inhalte werden am meisten genutzt, gefolgt von Technologie, Nachrichten und Politik. So lautet das zentrale Ergebnis einer umfassenden Untersuchung von Liquid Air Lab und SevenOne Intermedia, dem Multimedia-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group.

Die Erhebung basiert auf der Befragung von 2680 Personen, die im Mai 2008 das Podcast-Angebot der Senderfamilie genutzt haben.

Seit Beginn der Video-Podcast-Offensive der SevenOne Intermedia im September 2007 liegen die Titel der ProSiebenSat.1 Group dauerhaft in den Top 10 der wichtigsten Podcast-Charts mit rasch steigenden Abrufzahlen. Bis zu fünf Millionen Podcasts der Senderfamilie werden pro Monat heruntergeladen. Das Portfolio umfasst rund 70 Titel, von "Galileo" über "Clever! Die Show, die Wissen schafft" bis hin zu "Abenteuer Auto" und "N24 Kompakt". Valide Forschungsergebnisse über die Nutzer und die Nutzung fehlten jedoch bislang. Denn bisher gibt es im Werbemarkt lediglich Studien über Audio-Podcasts.

SevenOne Intermedia und Liquid Air Lab schließen mit ihrer Untersuchung diese Lücke. Es ist die erste Studie in Deutschland, die auf breiter Basis Informationen über die Konsumenten von Video- Podcasts liefert und ihre Nutzungsmotivation und Themeninteressen verlässlich nachzeichnet.

Die Ergebnisse der Untersuchung im Einzelnen

Podcasting - Medienkanal junger und gebildeter Zielgruppen Ein weiteres Kernergebnis der Untersuchung: Mehr als 70 Prozent der Befragten rufen ihre Podcast-Abonnements mindestens einmal täglich ab (38% täglich, 33% sogar mehrmals am Tag). Video-Podcasts werden vor allem von jungen und höher gebildeten Konsumenten genutzt: Rund drei Viertel der Nutzer sind jünger als 29 Jahre. Die überwiegende Mehrheit (45%) hat Abitur oder Fachhochschulreife, über einen Hochschul- bzw. Universitätsabschluss verfügen 29 Prozent.

Podcasts werden sowohl zu Hause (84%) als auch unterwegs genutzt, sei es in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Wartesituationen. Bereits für 57 Prozent der Befragten ist Podcasting ein "Unterwegs-Medium".

Themenvorlieben: Inhalt und Unterhaltungswert sind entscheidend Besonderen Wert legen die Nutzer bei der Auswahl eines Video- Podcasts auf das Thema des Beitrags und den Unterhaltungswert (95% bzw. 86%). Die Länge der Filme hingegen ist für die User eher irrelevant (33%). Frauen nutzen vermehrt Podcasts aus den Bereichen Film und TV, Boulevard & Lifestyle, Musik, Gesellschaft und Kultur. Die Interessensschwerpunkte der Männer sind Comedy, Technologie, Sport, Freizeit, Spiele, Hobby und Wirtschaft.

Catch-Up-Funktion ist Hauptnutzungsgrund Das Hauptmotiv für die Nutzung: verpasste TV-Beiträge ansehen. 71 Prozent der Befragten nennen die so genannte Catch-Up-Funktion an erster Stelle. Im Rahmen der Untersuchung wurde auch die Häufigkeit der Nutzung erhoben. Fazit: Die herunter geladenen Podcasts werden in weniger als einer Woche angesehen, zumeist am selben Tag (56%) und oft sogar sofort nach dem Download (14%). Rund drei Viertel (73%) der Befragten sehen fast alle Podcasts an, die sie heruntergeladen haben. Weitere 24 Prozent sehen sich immer noch bis zu drei Viertel ihrer Podcasts an. Die meisten Befragten (63%) abonnieren ihre Podcasts - die Möglichkeit, sie auch einzeln downzuloaden, wird nur in Ausnahmefällen in Anspruch genommen. Durchschnittlich werden 17 Podcasts abonniert. Der große Vorteil des Podcasting, dass man seine favorisierten Inhalte als Abo automatisch beziehen kann und immer das aktuellste Entertainment bereit steht, wird also von den meisten Nutzern verstanden und gerne genutzt.

Ein weiteres Kernergebnis: Die Nutzer akzeptieren Werbung. Die überwiegende Mehrheit (93%) zieht ein kostenfreies und somit werbefinanziertes Angebot eindeutig einem Gebühren finanzierten Model vor. Dieses wäre lediglich für sieben Prozent eine Alternative.

Die Vermarktung der ProSiebenSat.1-Podcasts verantwortet SevenOne Interactive, der Online- und Multimediavermarkter der ProSiebenSat.1 Group, gemeinsam mit Liquid Air Lab, dem Spezial-Vermarkter für audiovisuelle Online-Medien. Neben der Vermarktung ist Liquid Air Lab zugleich auch als Dienstleister mit der technischen Abwicklung für SevenOne Intermedia betraut.

Studien-Design

Ein speziell produzierter VideoAd als Einladung, der als Pre-Roll in den Podcast integriert wurde, holte die Nutzer direkt im Nutzungskontext ab.

In den vorgeschalteten VideoAds wurde durch die beiden beliebten taff- Moderatoren eine extra für die Umfrage reservierte Domain kommuniziert. Trotz Medienbruch folgte so eine sehr hohe Anzahl der Nutzer der Aufforderung, an der Untersuchung teilzunehmen.

Podcasts sind Audio- und Videoangebote, die vom Nutzer abonniert werden können und die ihm via automatisierten Download zur Verfügung gestellt werden - z.B. über iTunes, welcher bereits auf über 600 Mio. PCs weltweit installiert ist. Die Nutzung kann auf unterschiedlichsten Endgeräten (iPod, MP3-Player, Videoplayer, PSP, PC, Set-Top-Boxen etc.) erfolgen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Disclaimer