Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65021

Platzl Hotel begrüßt sechs neue Auszubildende in drei Lehrberufen

(lifePR) (München, ) .
- Begrüßung, Rundgang, Einkleidung und Zuteilung von "Azubi-Paten"
- Das Platzl Hotel verbindet in seinem Ausbildungskonzept Lehrinhalte mit Stil und Tradition

Für sechs junge Menschen hat im Münchner Platzl Hotel der "Ernst des Lebens" begonnen: Zwei angehende Köche, drei Hotelfachfrauen und eine Hotelkauffrau wurden von Direktor Folker Müller zum Antritt ihrer Ausbildung im Münchner Traditionshotel begrüßt und erhielten zunächst vom Direktor persönlich eine kurze Einführung in die "Welt der Hotellerie" sowie die hohen Standards des Hauses und Verhaltensregeln Gästen gegenüber. Anschließend wurde jedem neuen "Platzl-Azubi" ein Pate aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr zugeteilt, der zukünftig bei Fragen, Problemen oder Schwierigkeiten helfen und vermitteln wird. "Durch die intensive und engagierte Ausbildung unserer Nachwuchskräfte investieren wir nicht nur in unsere eigene Zukunft - auch die Hotel- und Gastronomie-Branche selbst benötigt qualifiziertes Fachpersonal, das den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht wird", erklärt Folker Müller, der das Haus bereits seit zehn Jahren erfolgreich leitet. Im Platzl Hotel wird in den Berufen Hotelfachmann und Hotelkaufmann, Koch sowie Restaurantfachmann ausgebildet. Aktuell sind insgesamt 16 Lehrlinge unter Vertrag.

Zukunftsinvestition: Engagierte Ausbildung in vier Lehrberufen auf hohem Niveau

"Wir stellen sehr hohe Anforderungen an unsere Auszubildenden - immerhin repräsentieren sie ein Münchner Traditionshotel an historischer Stelle", so Müller weiter. "Neben einer hohen Allgemeinbildung, Motivation und Liebe zum Beruf legen wir auch großen Wert auf ein gepflegtes, äußeres Erscheinen und entsprechendes Auftreten." Traditionell werden die Gäste im Platzl Hotel vom Personal in bayerischer Tracht empfangen. "Dafür bieten wir eine fundierte und breit gefächerte Ausbildung auf hohem Niveau. Dazu gehören diverse Schulungen, Fortbildungen und Seminare, aber auch sozial förderliche Maßnahmen und Angebote wie beispielsweise unser jährlicher Azubi-Ausflug." Parallel durchlaufen alle "Platzl-Azubis" auch die angeschlossenen gastronomischen Einrichtungen - das "Restaurant Pfistermühle" sowie das Wirtshaus "Ayingers" - und erhalten damit Einblick in die unterschiedlichen Gastronomiekonzepte.

Platzl Hotel München

Das Platzl Hotel befindet sich in Münchens historischer Altstadt nur wenige Schritte vom Marienplatz entfernt. Alle 165 Zimmer wurden 2007 im bayerisch-modernen Stil aufwendig renoviert. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet zudem eine "Bayerische Suite" und eine "Junior Suite". Nach Vorbild des "Maurischen Kiosks" von Ludwig II verfügt das Traditionshotel über einen Erholungsbereich im prunkvollen orientalischen Stil mit prächtiger Ornamentik und bunten Glasfenstern. Die Einrichtungen - Fitness-, Nass- und Ruhebereich - stehen ausschließlich Hotelgästen kostenfrei zur Verfügung. Gastronomisch bietet das Platzl Hotel zwei unterschiedliche Betriebe an: In den historischen Gewölben aus dem Jahre 1573 erwartet die Gäste im Restaurant Pfistermühle eine gehobene bayerische Küche. Im Wirtshaus "Ayingers" wird eine regionale Küche mit deftigen Speisen serviert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer