Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 538115

Benjamin Otto wird gestaltender Gesellschafter der Otto Group

(lifePR) (Hamburg, ) Der Unternehmer Benjamin Otto hat sich entschieden, für die Otto Group in Zukunft eine aktive Rolle als gestaltender Gesellschafter zu übernehmen. Mit Wirkung zum 1. Juni 2015 wird der 39-Jährige seine Aufgabe als CEO des erfolgreichen Otto Group Start-ups Collins an den Mitgeschäftsführer Tarek Müller übergeben und aus diversen Aufsichtsgremien des Konzerns und von Konzerngesellschaften heraus den weiteren Transformationsprozess der internationalen Handels- und Dienstleistungsgruppe mit gestalten.

Mit Benjamin Otto übernimmt die dritte Generation der Familie Otto Verantwortung für die weitere Entwicklung der Otto Group. Nach dem Gründer Werner Otto und dem langjährigen Vorstandschef und heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Michael Otto hat Benjamin Otto den Entschluss gefasst, als gestaltender Gesellschafter die weitere Entwicklung des weltweit zweitgrößten Onlinehändlers (BtoC) aktiv zu begleiten. "Als Vertreter einer jungen Otto-Generation fühle ich mich verpflichtet, meinen Teil beizutragen, die Otto Group vollständig ins digitale Zeitalter zu überführen und ihre Innovationskraft weiter zu stärken", betont Benjamin Otto.

In den übergeordneten Gremien der Otto Group ist Benjamin Otto durch Sitz und aktiver Stimme im Stiftungsrat der Michael Otto Stiftung als Mehrheits-Eigentümerin und ab 1. Juni 2015 im Gesellschafterrat der Otto Group vertreten. Der Unternehmer übernimmt weiterhin zum 1. Juni 2015 vom stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Rainer Hillebrand den Beiratsvorsitz des von ihm mitbegründeten und außerordentlich erfolgreichen Start-ups Collins und zieht in den Beirat der Otto Group Beteiligungsgesellschaften eVentures, eVentures Growth Fund und Project A ein.

Darüber hinaus führt Benjamin Otto seine eigenen erfolgreichen unternehmerischen Aktivitäten fort, so als Beirat der Internetbeteiligungsgesellschaft BPO Capital und der Projektentwicklungsgesellschaft Evoreal Group, beide Hamburg. Gesellschaftlich bleibt Benjamin Otto mit der von ihm gegründeten HHI Holistic Health Institute Stiftung aktiv.

Otto (GmbH & Co KG)

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 54.037 Mitarbeitern (Stand Februar 2015). Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 20 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2014/15 (28. Februar) erwirtschaftete die Otto Group einen Umsatz von mehr als 12 Milliarden Euro. Sie ist weltweit der zweitgrößte Onlinehändler mit dem Endverbraucher (B2C) und in Europa der größte Onlinehändler für Fashion und Lifestyle mit dem Endverbraucher (B2C). E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer