Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134751

NetDoktor.de: Aids hat seinen Schrecken verloren - ungeachtet der anhaltenden Bedrohung der Krankheit

Mit drastischen Kampagnen soll Aids wieder ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden

(lifePR) (München, ) Weltweit gibt es 33,4 Millionen HIV-infizierte Menschen - Männer, Frauen und Kinder rund um den Globus sind von der Immunschwächekrankheit betroffen. Trotz der großen Anzahl Infizierter scheinen HIV und Aids ihren Schrecken verloren zu haben. Wie sorglos vor allem jüngere Menschen in Deutschland die Erkrankung wahrnehmen, schreibt NetDoktor.de, Deutschlands führendes Gesundheitsportal, in seinem aktuellen Beitrag 'Aids - Die Sorglosen' (www.netdoktor.de/Magazin/Aids-Die-Sorglosen-10795.html). Nur noch ein Drittel aller über 16-Jährigen in Deutschland zählen demnach Aids zu den gefährlichsten Krankheiten. Doch gibt es allein in der Bundesrepublik jährlich etwa 3.000 Neuinfektionen, und trotz der mittlerweile sehr guten Therapiemöglichkeiten sind 2009 rund 550 Todesfälle durch Aids zu verzeichnen.

Neue Kampagnen zeigen deshalb drastische Bilder: Im Spot 'AIDS ist ein Massenmörder' vom Verein Regenbogen e.V. wurde Aids durch Hitler, Stalin und Saddam Hussein personifiziert. Ob es solch drastischer Mittel bedarf, ist umstritten - und auch, ob sie die gewünschte Wirkung erzielen. "Natürlich muss die Bevölkerung wach gehalten werden - das belegen die Zahlen", sagt Dr. Nina Buschek von NetDoktor.de. "Aber der Schwerpunkt sollte auf der Prävention von HIV und Aids liegen. Wirksamer Schutz mit Kondomen und andere Vorsichtsmaßnahmen müssen im Vordergrund von Aids-Kampagnen stehen."

NetDoktor.de widmet dem Thema Aids ein Special, das über Zahlen und Fakten informiert und umfassende Aufklärung bietet. Es beinhaltet detaillierte Informationen zum Krankheitsverlauf, zu Symptomen und den neuesten Therapieformen.(www.netdoktor.de/Krankheiten/Aids+HIV/). Im Kapitel 'Vorbeugen und Prognose' klärt NetDoktor.de über die wirksamsten Schutzmaßnahmen auf, beispielsweise Safer Sex, das Infektionsrisiko beim Oralverkehr oder den richtigen Umgang mit Kondomen .

Aufklärung, Schutz und Solidarität sind die Ziele des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember. Aufklären statt Abschrecken will auch NetDoktor.de.

NetDoktor.de GmbH

NetDoktor.de ist mit 1,17 Mio. Unique Usern (AGOF internet facts 2009-II) und mit 3,6 Mio. Visits (IVW 10/2009) im Monat Marktführer unter den deutschsprachigen Gesundheitsportalen. Auf www.netdoktor.de finden die User laienverständliche, medizinische Informationen zu den wichtigsten Krankheiten, Symptomen, Untersuchungen und Medikamenten. Die NetDoktor.de-Redaktion besteht aus erfahrenen Redakteuren und Ärzten. Sie berichten unabhängig und neutral über aktuelle Erkenntnisse aus Forschung, Medizin und Gesundheit. Außerdem bietet NetDoktor.de umfassende Specials zu wichtigen Themen wie Allergien, Ernährung, Rückenschmerzen, Migräne oder Sport & Fitness. Die NetDoktor.de GmbH gehört zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. In der Vermarktung arbeitet das Gesundheitsportal mit der Tomorrow Focus AG (Agenturen) und der healthier AG (Pharma Direktkunden) zusammen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer