Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139790

Ausstellung "Weltnaturerbe Buchenwälder" auf Internationaler Grüner Woche

Vorschlaggebiet Serrahner Buchenwälder mit vertreten

(lifePR) (Hohenzieritz, ) Die Ausstellung "Weltnaturerbe Buchenwälder" wird vom 15. bis zum 25. Januar 2010 auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu sehen sein. Somit können sich die Messe-Besucher in der Halle 4.2 auch über das Vorschlagsgebiet Serrahner Buchenwälder im Müritz-Nationalpark informieren. Vom 15. bis 19. Januar 2010 betreut ein Ranger aus dem Müritz-Nationalpark die Ausstellung und freut sich auf die Fragen der Gäste der Messe.

Die Ausstellung ist einem alten Buchenwald nachempfunden. Besucher bewegen sich zwischen mächtigen "Buchenstämmen" und können in einer außergewöhnlichen Kulisse und auf vielfältige Art und Weise den besonderen und schützenswerten Lebensraum von alten Buchenwäldern entdecken. Die mehrsprachige Ausstellung (Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch) informiert darüber hinaus über die fünf deutschen Vorschlaggebiete zum UNESCO Weltnaturerbe.

Die Ausstellung ist Teil der Öffentlichkeitskampagne "Weltnaturerbe Buchenwälder". Gemeinsam mit dem Müritz-Nationalpark stehen die Nationalparke Jasmund (Mecklenburg-Vorpommern), Kellerwald-Edersee (Hessen), Hainich (Thüringen) und das Waldgebiet Grumsin im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (Brandenburg) auf der Vorschlagsliste der UNESCO und bewerben sich um die Anerkennung zum Weltnaturerbe. Sie alle repräsentieren die wertvollsten Relikte großflächiger naturnaher Buchenwälder in Deutschland und ergänzen hervorragend das seit 2007 bestehende UNESCO-Weltnaturerbe "Buchenurwälder der Karpaten"

Mitarbeiter aller fünf Nationalen Naturlandschaften betreuen während der gesamten Dauer der Grünen Woche gemeinsam die Ausstellung und stehen den Besuchern gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Im letzten Jahr war die Wander-Ausstellung bereits bei der BUGA in Schwerin und im Gymnasium Carolinum in Neustrelitz zu sehen.

Ein 244 ha großer Teil der Serrahner Buchenwälder soll Welterbestätte werden. Zum Schutz des zukünftigen Weltnaturerbegebietes wird ebenfalls eine 2.142 ha große Pufferzone vorgeschlagen.

Die Jagdleidenschaft der Mecklenburg - Strelitzer Großherzöge ließ die Wälder um Serrahn lange Zeit nahezu unangetastet. Die Holznutzung spielte hier eine eher untergeordnete Rolle. So konnte ein aus heutiger Sicht wertvolles und einmaliges Naturgebiet entstehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Am ersten Messetag hieß es in der Brandenburg-Halle 21a "Natürlich Brandenburg"

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2017 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte...

Notzeit: Reh- und Rotwildwildfütterungen reduzieren Verbiss - BJV fordert, Wildtiere in Notzeit nicht (ver)hungern zu lassen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Ob eine Wildart in der vegetationsarmen Zeit Not leidet oder nicht, hängt allein vom Menschen ab. Zudem belegen wissenschaftliche Studien, dass...

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Disclaimer