Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62550

Das Commerzbank-Praktikum für die Umwelt 2008

(lifePR) (Wernigerode - Sankt Andreasberg, ) Ökologie und Ökonomie - zwei Begriffe, die nicht zusammenpassen? Gäbe es kein Öko-Sponsoring, dann wären viele Projekte in den deutschen Schutzgebieten nicht möglich. Ohne die finanzielle Unterstützung der Commerzbank gäbe es z.B. das "Praktikum für die Umwelt" nicht. Etwa 50 Praktikanten aus diesem Projekt sind derzeit deutschlandweit in Großschutzgebieten aktiv. Im Harz sind es:

- Juliane Schenk in der Nationalparkzentrale in Wernigerode
- Henriette Subklew im Nationalparkhaus Altenau-Torfhaus
- Judith Schmid und Julia Waldhart im Nationalpark-Bildungszentrum sowie Nationalparkhaus Sankt Andreasberg.

Die 23-jährige Juliane Schenk studiert Geographie an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem angestrebten Abschluss Bachelor of Science. Sie hat bereits Praktikumserfahrungen in einem kleinen Naturpark in Chile, wo sie Gästeführerin war, und auf den Galapagosinseln. Ihre Hauptaufgaben beim Praktikum für die Umwelt im Nationalpark Harz sind Führungen auf dem Löwenzahn-Entdeckerpfad bei Drei-Annen-Hohne, Vorbereitung und Durchführung der Sommer-Ferienspiele 2008 (Schatzsuche, Hexenküche, Wildnisfilm) sowie Brocken- und Klippenführungen. Sie berichtet: "Die Arbeit in der Umweltbildung ist sehr lehrreich und bringt jede Menge Spaß. Der Dank in Form von Kinderlachen ist kaum zu überbieten. Das Praktikum hat meinen Wunsch gefestigt, ein Masterstudium im Bereich Umweltwissenschaften zu beginnen, bei dem ich mich auch in der Umweltbildung spezialisieren kann." Dieses Masterstudium wird sie voraussichtlich an der Fachhochschule in Eberswalde durchführen.

Das "Praktikum für die Umwelt" entstand 1990 in Zusammenarbeit zwischen den deutschen Nationalparken und der Commerzbank. Ziel der von den Praktikanten geleisteten Arbeit ist es, Urlauber und Einheimische über die Existenz und die Schutzbedürftigkeit dieser Naturlandschaften aufzuklären. Die Praktikanten unterstützen die hauptamtlichen Mitarbeiter tatkräftig bei ihrer Informations- und Bildungsarbeit.

Daneben verfolgen diese Praktika das Ziel, jungen, am Natur- und Umweltschutz interessierten Menschen wertvolle Erfahrungen "vor Ort" zu vermitteln und ihnen Kontakte zu verschaffen. Die Bilanz dieses Projektes nach nunmehr 18 Jahren ist sehr positiv, sowohl auf Seiten der Praktikanten als auch für die Schutzgebiete. Insgesamt haben so bisher über 1.000 junge Menschen wertvolle Erfahrungen sammeln können. Viele der Praktikanten sind sich über ihren Berufswunsch klarer geworden und einige konnten sich ihn auch in einem der Schutzgebiete erfüllen. Unter www.praktikum-fuer-die-umwelt.de gibt es nähere Informationen zum Projekt.

Die Bewahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen gehört zur Grundverantwortung unserer demokratischen Gesellschaft. Natur- und Umweltschutz bilden eine Voraussetzung für ein nachhaltiges gesellschaftliches Zusammenleben, dessen Qualität sich auch am pfleglichen Umgang mit den natürlichen Ressourcen bemisst. Zur Sicherung dieser natürlichen Lebensgrundlagen dient die Ausweisung und Entwicklung von Großschutzgebieten mit dem Ziel, bestimmte, national wie international bedeutsame Gebiete Deutschlands unter einen besonderen Schutz zu stellen. In Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten dokumentiert sich das Interesse der Gesellschaft, Natur- und Lebensräume zu bewahren, die ohne den besonderen staatlichen Schutz in ihrer Eigenentwicklung bedroht sind.

Commerzbank und Europarc Deutschland setzen Ihre Partnerschaft auch im Jahre 2008 fort und bekennen sich damit zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Die in Frankfurt am Main ansässige und 1870 gegründete Commerzbank gehört mit einer Konzern-Bilanzsumme von über 440 Mrd. Euro zu den führenden privaten Geschäftsbanken in Deutschland und Europa. Der Commerzbank-Konzern beschäftigt rund 33.000 Mitarbeiter, davon 7.000 weltweit. Als moderne Großbank betreut die Commerzbank über 8 Millionen Privat- und Firmenkunden in allen Facetten des Bankgeschäfts. In Deutschland unterhält die Commerzbank AG ein Vertriebsnetz von fast 800 Filialen. International konzentrieren sich die Aktivitäten vorwiegend auf Europa und einige ausgewählte Märkte wie die USA. Darüber hinaus kann die Commerzbank auf ein weltweites Geflecht aus Beteiligungen und Kooperationspartnern zurückgreifen; dadurch ist sie international an allen wichtigen Finanzplätzen vertreten (www.commerzbank.de).

EUROPARC Deutschland e.V. führt seit 1991 durch Mitgliedschaften, Fördermitgliedschaften und weitreichende Kooperationen Ministerien, Behörden, Verwaltungen, Verbände, Stiftungen und Privatwirtschaft für die Weiterentwicklung der Schutzgebiete zusammen. Der als Dachverband der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke in Deutschland gegründete Verband vertritt mehr als 50 Mitglieder. EUROPARC Deutschland versteht sich als unabhängiges Forum, in dem Fachleute zusammenarbeiten, ihre Positionen abstimmen und gemeinsam Projekte realisieren. Sitz und Bundesgeschäftsstelle des Vereins befinden sich in Berlin (www.europarc-deutschland.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Misswahl beim FANCLUB-Fest am 22. April 2017: Wer wird Miss Meckatzer 2017?

, Freizeit & Hobby, Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG

Meckatzer sucht Frauen, die sich trauen – nicht zu heiraten, sondern eine langjährige Verbindung mit Meckatzer einzugehen, denn am 22. April...

Fendt-Caravan in Mertingen

, Freizeit & Hobby, Fendt-Caravan GmbH

Fendt-Caravan wurde mit dem Label "TOP-Arbeitgeber DONAURIES" ausgezeichnet Arbei­tgeber im Landkreis sind partnerschaftliche Unternehmenskultur...

Disclaimer