Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60370

Neu auf N24: Debatte 2.0 / Interaktives Talk-Format

Beim ersten interaktiven TV-Talk bestimmen die Zuschauer die Diskussion / Gast am Mittwoch, den 03.09.08: Günther Beckstein im Gespräch mit N24-Chefredakteur Peter Limbourg

(lifePR) (Berlin, ) Am Mittwoch, den 03.09.2008, um 23:30 Uhr startet der Nachrichtensender N24 mit "Debatte 2.0" erstmalig einen interaktiven TV-Talk. In der ersten Sendung wenige Wochen vor der Bayerischen Landtagswahl empfängt N24-Chefredakteur Peter Limbourg den Bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU). Anders als in klassischen Talk- Formaten bestimmen in "Debatte 2.0" jedoch die Zuschauer die Diskussion:

Diese nehmen ihre Frage an den jeweiligen Gast der Sendung per Webcam, Digicam oder Handy auf und stellen sie als Video bei N24.de oder auf der Video- Plattform MyVideo.de ein. Dort werden die Clips von den Teilnehmern bewertet und diejenigen ausgewählt, die während der Sendung eingespielt werden sollen.

Entwickelt und umgesetzt wird die 2.0 - Anwendung auf N24.de von SevenOne Intermedia, dem Multimedia-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group.

Den Zuschauern stehen vier verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, an "Debatte 2.0" mit Günther Beckstein teilzunehmen:

- Video mit der eigenen Webcam erstellen und ab sofort auf www.N24.de/Debatte20 hochladen
- Video mit dem Mobiltelefon aufnehmen und per MMS mit dem Betreff "N24" an die Kurzwahl 4800 schicken
- Per Video-Call mit einem UMTS-Handy unter der Nummer 0180-51050 einsenden. Dafür über das Menü des Handys "debatte2.0" auswählen
- Frage bei MyVideo unter www.MyVideo.de/Debatte20 einstellen (ab 18. August 2008)

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden die User unter www.N24.de/Debatte20 sowie unter www.MyVideo.de/Debatte20

"Debatte 2.0", am Mittwoch, den 03. September 2008, um 23:30 Uhr auf N24.

Und ab 04. September auch auf N24.de - unter "Debatte 2.0".

Weitere Sendungen sind in loser Folge geplant.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Disclaimer