Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66747

CSU-Generalsekretärin Haderthauer: "Es gibt keinerlei Koalitionsabsichten, weil sich diese Frage für uns nicht stellen wird."

(lifePR) (Berlin, ) CSU-Generalsekretärin Christine Haderthauer ist der festen Überzeugung, dass die CSU auch künftig ohne einen Kolalitionspartner regieren wird. Haderthauer heute (Montag) bei N24: "Es gibt keinerlei Koalitionsabsichten, weil sich diese Frage für uns nicht stellen wird."

Haderthauer zu jüngsten Umfragen, nach denen die CSU bei den kommenden Landtagswahlen möglicherweise nur noch 47 Prozent erreicht: "Wenn man sich die Umfragen anschaut, dann ist das Auffälligste, dass 49 Prozent der Bayern noch nicht entschieden sind. Sich auf dieser Basis von Umfragezahlen beirren zu lassen, wäre ein grober Fehler. Ausschlaggebend für uns ist die Stimmung, die wir im Land verspüren. Und die ist zunehmend im Aufwind. Und gerade die Umfragewerte, wenn sie denn dann doch von einigen ernstgenommen werden, führen dazu, dass das noch mehr gelingt, was jetzt für uns im Vordergrund steht - nämlich die Mobilisierung unseres Lagers. Denn die Leute sagen, das darf ja wohl nicht wahr sein, jetzt erst recht, jetzt kommt's auf jede Stimme an."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

pepcom startet Arbeiten für das neue Breitbandnetz in Lübben

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. - Neues Breitbandnetz für mehr als 3.000 Haushalte in Lübben - Glasfaserausbau in der Stadt mit Verlegung von 28 km Lichtwellenleitern - Modernisierungsarbei­ten...

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Disclaimer