Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133612

The Art of Progress: Weltpremiere des neuen Audi A8 in Miami

Mutabor Design inszeniert ein Design-Kunstwerk mit besonderem Format

(lifePR) (Hamburg, ) Das Jubiläumsjahr zum 100sten Geburtstag der Marke Audi endet mit einem fulminanten Höhepunkt: Am 30. November feiert der neue Audi A8 seine Weltpremiere - im außergewöhnlichen Ambiente der Stadt Miami. Dort wird das neue Flaggschiff der Marke in einer neuartigen Installation den Messebesuchern der Art Basel Miami Beach und der Design Miami als Weltpremiere präsentiert: im Zentrum der Vernissage "The Art of Progress".

"Vorsprung durch Technik bezieht sich auch auf das Design, das eines der herausragenden Elemente der Audi Signatur ist. Und da Spitzendesign inzwischen anerkanntermaßen zur Kunstform avanciert ist, sehen wir die Brücke zu Kunst und Architektur als einen logischen Schritt zur Weiterentwicklung unserer Marke", sagt Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG zum Konzept der Ausstellung.

"The Art of Progress" lädt den Besucher zu einem faszinierenden Perspektivenwechsel ein. Man betritt, scheinbar zur Miniatur geschrumpft, ein überskaliertes Lounge-Ambiente. Auf dem zentralen Tisch ruht wie ein kostbares Design Unikat der neue Audi A8. "Einzigartigkeit" ist auch Thema der integrierten Live-Performance: Ein Illustrator verwandelt dabei mit künstlerischer Finesse Servietten in ästhetische Einzelstücke.

Audi ist in diesem Jahr exklusiver Automotive Sponsor sowohl der Design Miami und der Art Basel Miami Beach. Der Treffpunkt der internationalen Design- und Kunstsammler ist vom 2. bis 5. Dezember für das Publikum geöffnet.

Die Art Basel in Miami und die zeitgleich stattfindende Design Miami sind die weltweit bekanntesten Kunstmessen. Seit 2006 inszeniert Mutabor Design auf der Design Miami/ auf spektakuläre Weise ein Audi-Highlight:

2006: The Artomobile Experience - die Fusion von Ästhetik und Mobilität

Mit der Kunstinstallation R8 Ignition zeigte Audi, wie weit sich das neue Sportcoupé vom gewohnten Bild abhebt. Ein Design-Kunstwerk in Reinkultur, geprägt von sportiver Eleganz und kraftvollem erhabenem Charakter, scheinbar in rasanter Fahrt begriffen, umrahmt von einer in der Zeit gefrorenen Tropfenexplosion.

2007: The Wire Frame Project - Audi zeigt Automobildesign zum Anfassen

Audi stellt den Designprozess in den Mittelpunkt der Kommunikation. Das Design-Labor im Rahmen der Ausstellung macht die besondere Arbeit der Audi Designer als »live act« erlebbar. Das Entstehen des Audi Designs wird inszeniert als kreatives Ereignis, das Besucher die Designer persönlich kennen lernen lässt und interessante Hintergründe zur Formgebung eines Audi liefert.

2008: The nature of Beauty - Begegnung mit dem Audi Coastline Marina

Die "Audi Coastline Marina", gestaltet als riesiges Lounge-Objekt in Steg- und Marine-Optik, ist der überdimensionale Rahmen für den Audi Q7 Coastline. Eine elegante Yacht auf vier Rädern - so stellt dieses Modell mit seinen Holz- und Aluminium-Elementen im Innenraum den Bezug zu luxuriösem handgearbeitetem Bootsbau her.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer